Wir sind hier nicht im Zoo

Heute kam der Ernie und auch das Frauli wie im Zoo vor,
denn beide wurden beobachtet. Ernie hat gemeint, es soll weiter fliegen, da es nicht zu sehen gibt, außer es will die Unterlagen vom Frauli durchgehen .

Wir sind hier nicht im Zoo #Ernie

Letztens hatten wir das schon einmal, dass eine oder die selbe Taube auf den Fenstersims landen wollte. Frauli mag ja Tauben, Herrli ist da eher der Mythostyp =)
Wusstet ihr, dass diese früher als Haustiere gehalten wurden, dass sind somit verwilderte Haustiere bzw. die Nachkommen davon.

Startet gut in den Dienstag, der sich bestimmt wie ein Montag verhält :cool:

6 Responses to Wir sind hier nicht im Zoo

  1. Sandra sagt:

    Oh, also das wusst ich nicht. Danke für die Aufklärung.

    LG
    Sandra

    • Ernie sagt:

      Schnurrbidu liebe Sandra,

      wir wussten das auch nicht, Frauli hatte das mal aus eienr Tierdoku aufgeschnappt, dass Tauben unterschätzte Tiere sind und zu unrecht so einen schlechten Ruf haben. Das sind sogar ganz schlaue Tier, sogar schlauer wie mancher Mensch… jaja, da gehört bei einigen auch nicht viel zu :mrgreen:

      Umschnurrer Ernie

  2. Lakritze+&+Co sagt:

    Menno, von den Dingern haben wir in Berlin gaaaanz viele. Und als wir im Winter gefüttert haben, kamen schon drei zu uns auf den Balkon. Das ist hier aber nicht erlaubt. Nur kleine Piepsbälle durfen kommen. Und so mussten wir jetzt im Frühling das Füttern leider beenden. Nun haben wir nur noch eine Schale mit Wasser zu stehen. Da kommen alle Spatzen zum Trinken. Das ist auch schön. Wir lieben unsere Spatzen nämlich sehr. Doofe Tauben. Haben uns die ganze Freude versaut :-(

    • Ernie sagt:

      Schnurbidu liebe Berliner Schnuten,

      wieso dürft ihr in eurer Stadt keine Tauben füttern bzw. die suchen die Futterstelle ja auf, ihr füttert diese ja nun nicht direkt aus das Hand äh Pfoten :?

      Nasenstumper Ernie

  3. Angel und Balou sagt:

    Da maunzt Ihr was!!! Ihr werdet zum Glück ja nur von Tauben beobachtet, wir haben in unserem neuen Revier schon einige Male Besuch von Snoopy, einem Nachbarskater, bekommen 🙀🙀🙀 Der setzt sich auch immer ganz frech auf die Fensterbretter von aussen oder auf den Balkon und schaut rein. Heute gegen 4 auch wieder. Hat der einfach zum Schlafzimmerfenster reingeschaut. Da haben wir unsere Mama als Rudelchefin geweckt damit sie was dagegen unternimmt 😻😻😻 Erst hat sie einige Male gebrabbelt: Es ist noch mitten in der Nacht. S’Fraule will noch schlafen.
    Erst als wir zum Fenster hinausgeschaut haben, wusste sie was los war. Dann hat sie den Rollo runtergelassen (natürlich stueckchenweise, damit sie Snoopy nicht wehtut), und bald danach war Ruhe 😸😸😸
    Aber koennt Ihr die Taube nicht mal einladen rein zu kommen. Vielleicht möchte sie gerne mit Euch spielen 😹😹😹
    Oder die Taube ist ein Detektiv vom Nikokater oder der Christkatz, die ausspionieren muss, ob Ihr auch tatsächlich artig seid 🙀🙀🙀

    Schnurrgruesse, Angel und Balou

    • Ernie sagt:

      Schnurrbidu liebe Angel und lieber Balou,

      Der Name von eurer Nachbarkater ist bestimmt Tarnung :D
      Frauli hat einen Plüschi mit dem Namen, dasist ein Stöckchenholer.
      Bestimmt ist das ein Agentenkater, würde auch erklären weshalb er euch bebachtet und sogar frech ins Schlafzimmer blickt :nerd:

      Nasenstumper Ernie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...