Ein guter Tag um faul zu sein

Heute war es zu nass draußen,  deshalb war heute ein guter Tag um faul zu sein.

Ein guter Tag um faul zu sein

Heute wollte nämlich Herrli unsere Hecke noch einmal schneiden, Frauli wollte am Graben arbeiten da die Wasseracht diesen entschlammt hat.
Dann werfen die den Schlamm an den Grundstücksrand und die Eigentümer müssen dann die Entsorgung machen =) Eigentlich wäre es gut getrocknet gewesen, jedoch hatte es die Nacht geregnet und somit der Schlamm schwer und zu rutschig. Nicht das Frauli dann noch in den Graben rutscht. Der ist zwar nicht breit und tief, jedoch sind da aus was für Gründe auch immer so doofe Holzpflocks drin.

Somit war es heute eher ein fast fauler Tag bei uns.
War auch gut für Frauli, denn die musste ja seit Montag wieder arbeiten und sie wurde mit Projekten voll geballert + Tagesgeschäft :confused:
Sie war da die ersten Abende voll platt gewesen, konnte aber auch nicht früh schlafen da sie noch im Urlaubsmodus war. Das zog sich somit die ganze Woche hin und sie hofft ab nächste Woche wieder in der Spur zu sein ;)

Ansonsten ist es hier inzwischen ganz schön kühl geworden.  Warmes Wetter ist uns dann doch lieber. Es wird hier unter vorgehaltener Hand getuschelt, dass die Regierung empfiehlt die Heizung nicht so kuschelig wie die Jahre zuvor zu drehen, sondern ein zwei Grad runter drehen. Wir sind gespannt. Um uns und um Frauli machen wir uns da nicht so Gedanken, denn wir können mit unserem Fell die Temperatur noch etwas regeln, uns einkugeln, Frauli mag es nicht so warm und wenn dann liebt sie ihre Fleecepullover und Flauschsocken.   Jedoch beim Herrli könnte es spannend werden, denn er ist die extreme Frostbeule hier im Revier.  Da muss Frauli mal nach ganz krassen Wollsocken schauen :mrgreen:

Und bei euch so, auch der Herbst angekommenen?

Ein schönes kuscheliges Wochenende wünschen wir euch

2 Responses to Ein guter Tag um faul zu sein

  1. Lakritzeundco sagt:

    Ach du liebes Bisschen, Schlamm wegräumen. Das würde uns noch fehlen. Ein Glück, dass euer Fraule nicht hingefallen ist.
    Bei uns ist es auch kalt geworden. Die Mama hat wieder die dicken Socken und die Wärmflasche rausgekramt. Wir vier liegen nicht mehr auf dem Balkon, sondern in Mamas Bett.Tobi und ich krabbeln wieder unter die Kuscheldecke. Mama fragt sich, wie es werden soll. Denn unsere Miete ist schon so hoch, und wenn dann noch die Heizkosten und alles andere dazukommt? Strom ist schon erhöht worden. Oh Je … oh je …. wir haben Angst. Und billigere Wohnungen bekommt man ja gar nicht.

  2. Bine mit Angel sagt:

    Hallo, Ihr lieben Katerbuben,
    da ist dann die geplante Arbeit von Euren Dosies buchstäblich „ins Wasser gefallen“ :D :mrgreen: :D
    Nicht auszudenken, wenn Euer Frauli in den Graben gefallen und dann vielleicht auch noch im Schlamm festgesteckt wäre. Dann hätte sie womöglich von der Wasserwacht gerettet werden müssen :shock: :shock: :shock:
    Nein, wir haben jetzt kein Kopfkino :innocent: :innocent: :innocent:

    So ist das aber meistens: Kommt man vom Urlaub wieder zurück, sieht man den Schreibtisch schon gar nicht mehr vor lauter Arbeit :horror: :horror: :horror: Und dann ist die ganze Erholung vom Urlaub wieder dahin.

    Bei uns ist es auch schon Recht frisch geworden, und wir haben die Heizung auch schon an. Im Moment ist es ja noch der Ölofen. Mit dem Einbau der neuen Heizung wird es spannend. Wenn das nicht bald passiert, können die es für dieses Jahr knicken. Der Austausch dauert ca. 4 Wochen, und wir wollen ja schließlich keine Eisblumen am Fenster züchten ;) :) ;)

    Alles Liebe

    Bine mit Angel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...