Schlagwort Archive: 2020

Die kleinen Lügen des Alltag 02/2020

„An der Couch die Krallen nutzen, niemals“

Kleine Lügen des Alltags 02/2020

Hallo März

Wir stehen bereit, der meteorologischer Frühlingsanfang ist endlich da, wir stehen für die Frischluftsaison in den Startlöchern und schnurren dem Frühling schon mal ein Hallo entgegen.

Hallo März, wir stehen bereit

Die letzten Tage hatte es bei uns auch noch in sich. Wenn unsere Menschen noch einmal lesen oder hören, dass es zu trocken ist, dann werden die Zwei bestimmt motorische Aussetzer haben. :eek:   Aufgrund des Regen der letzten Zeit/Tage und das teils dauerhaft sowie stark war das Grundwasser natürlich sehr hoch, die Kanäle hier im Ort waren fast bist zum Anschlag voll. Frauli hatte schon Kopfkino wie sie eine der Enten dort auf der Straße mal schwimmend überholt :confused:   Das  angestaute Wasser in den Lichtschächten vom Keller sicherte nicht mehr  ab und es drang durch den Fenster rein. :neutral:

Herrli hat dann mit so einen lauten Gerät die Tage mehrmals das Wasser dort abgepumpt/weg gesaugt. Zusätzlich wurde noch etwas gesichert, dass für den Fall es noch einmal steigen sollte es nicht durchkommt.  Wir hoffen nun aber, dass endlich die wärmere Zeit kommt.

Eigentlich mag Frauli es wohl mal windig oder auch etwas stürmischer, jedoch zuletzt war sie auch nur angenervt.
Insgesamt ist sie eh froh, dass der terminlich volle Februar vorbei ist.

Wir wünschen euch einen tollen Start in die neue Woche.

Schnurriges 2020

Nun wird es wirklich Zeit, dass auch wir hier euch ein schnurriges Jahr 2020 und Jahrzehnt maunzen. :party:
Wir wünschen euch alles Gute, viele Glücksmomente und vor allem bleibt gesund und munter :kuss:


Eigentlich wollten wir gestern schon schreiben, dass wir alle entspannt ins neue Jahr geschnurrt sind, mehr dazu später ;)    Auch wenn Frauli Silvester vermutete, dass unser Ort teilweise versucht wird weg zu böllern haben wir trotzdem geschlafen, gespielt, Decken weich getretelt, eigentlich so wie jeden Abend . Um Mitternacht nervte zwar der Krach, Frauli hat jedoch stur weiter TV geschaut und somit war es für uns dann auch nichts besonderes. Kurz nach Mitternacht haben wir Katerbuben dann mit Schleckpaste das neue Jahr begrüßt.  :yum:

Bei euch ging es hoffentlich auch entspannt ins neue Jahr.

Frauli hatte gestern für Vormittags eigentlich einen anderen Plan, da es hier jedoch so nebelig war und fahren dann nicht so toll ist hat Frauli angefangen Unterlagen etc. zu sortieren. Das artete dann nachher komplett in Ordnung schaffen und ausmisten aus. :confused:   Es hieß nun ‚weg damit, braucht man eh nicht‘. Hatten ja schon teils Panik, das sie uns auch aussortiert. Was sollen wir maunzen, wir sind noch da :D   Wir hatten sie eigentlich an unser virtuelles Revier hier erinnert, jedoch meinte sie, wenn sie nun mal zwischendurch aufhört, dann macht sie nicht mehr weiter.  Später dann war sie nur platt :cool:

Vorsätze gibt es bei uns Katerbuben keine, denn die vom letzten Jahr sind noch so gut wie unangetastet und noch nicht abgearbeitet :D

Wie sagte Mark Twain noch so schön:  Gib jedem neuen Jahr die Chance, das schönste deines Lebens zu werden! 

Und genau das nehmen wir uns vor!  :]

Und ihr, habt ihr euch oder eure Menschheit  denn was vorgenommen? Das neue Jahr bietet sich da meint toll dafür an?  *hüstel*

 

Schnurrigen Start ins Jahr 2020

 

Wir wünschen euch einen schnurrigen Start ins neue Jahr 2020 :herz:

Schnurrigen Start ins Jahr 2020

Auch möchten wir uns bei euch bedanken, dass ihr, obwohl es nicht unser Blogjahr war, uns treu geblieben seid. :kuss:   Wir freuen uns nicht nur auf ein gemeinsames neues Jahr mit euch, sondern auch auf ein neues gemeinsames Jahrzehnt :]

Auch in diesem Jahr hatten wir einige Herausforderungen, was uns jedoch nur noch stärker gemacht hat. Wir schnurren dem Jahr 2019 nun langsam ein Adieu und danken ihm, dass es uns doch eigentlich recht freundlich gestimmt war. :]

Startet gut und hoffentlich stressfrei ins neue Jahr und wir freuen uns auf ein Wiedersehen(-lesen) mit euch. :kuss:

Euer
Shadow, Ernie, Monti und Finn
mit deren Menschheit