Sonnige Zeiten mit seltenen Gast

Aktuell ist der Sommer wohl da, denn es ist bei uns hier seit Tagen richtig sonnig und warm.
Es ist noch eine angenehme Wärme und katz kann es draußen gut aushalten.
Sonnige Zeiten mit seltenen Gast
Frauli macht nun immer Mittagszeit mit uns draußen und wenn es uns zu warm wird, dann verkrümeln wir uns nach drinnen.

Fraulis Handgelenkt schmerzt noch immer, mal mehr mal weniger stark. Dann denkt sie es wird besser und zack bei einer alltäglichen Tätigkeit zeigt ihr das Gelenk noch die rote Karte. Schusseligkeit muss halt länger weh tun, damit Mensch auch einen Lerneffekt daraus ziehen kann :nerd:

Dann hat Frauli heute im Garten einen tollen Gartenbewohner angetroffen, eine Tigernacktschnecke. :]
Ok, es gibt schöner Tierchen, so wie zum Beispiel Katzen  :D

Bei dem seltenen Gast handelt es sich um eine Tigernacktschnecke

In den letzten ein zwei Jahren hatten sie und Herrli immer mal geschaut ob welche auch bei uns sind und es waren immer nur die gefräßigen Nacktschnecken, welche vor zwei Jahren einmal tolle Blumen in einem Topf weg gemampft haben =)   Die Tigernacktschnecken sind dagegen eher die nützlichen Nackis, denn sie futtern tote Insekten, Algen und nun haltet euch fest -> die Eier der anderen Nacktschnecken und greifen andere Nacktschnecken sogar mal an und töten sie.

Frauli hat dann alles stehen lassen ,denn sie wollte diesen seltenen Gast nicht verscheuchen. ;)

Und bei euch so, auch dauerhaft tolles Wetter?
Frauli ist unsicher ob sie unsere Kühlbettchen schon hin legt, jedenfalls das Große und dann denkt sie sich was soll sie erst im Hochsommer hinlegen ;)

4 Responses to Sonnige Zeiten mit seltenen Gast

  1. Elke sagt:

    Hallo, liebe Katerjungs,

    euer Frauli hat ja wieder so hübsche Fotos von euch beim Relaxen „geschossen“. Bei so schönem Wetter lässt es sich draußen gut aushalten.
    :top: :luv:
    So eine Prellung dauert schon eine Weile und man denkt manchmal beim Herumwitschaften nicht daran und dann kommt eben wieder der Schmerz!
    Aber mit der Zeit wird es immer besser werden und dann denkt euer Frauli
    bald nicht mehr daran, bis zum nächsten Mal! ;) :glare:
    Ihr habt zwar recht, dass die Tigernacktschnecken nicht so hübsch aussehen,
    aber dafür sind sie nützlich. Ich gehe auch Insekten und Schnecken aus dem Weg, wenn ich ihnen unterwegs begegne. Jedes Lebewesen hat schließlich seine Berechtigung zum Leben, das sollten sich mal einige Mitmenschen hinter den Ohren schreiben. :) :exhaus:
    Bei uns hat sich das Wetter um 180 Grad gedreht, seit gestern ist es
    sehr stürmisch und es sind nur 15 Grad. Dieses Problem kennen wir hinreichlich, es kommt sehr oft vor, dass das Wetter von einem Tag zum
    anderen gänzlich anders ist. :flop: :horror:
    Ich wünsche euch und eurer Menschheit noch einen erholsamen Sonntag.
    :)

    Liebe Sonntagsgrüße von
    Elke und Lea :heart:

  2. Also bei uns ist seit Beginn des Monats Sommerwetter und nächste Woche soll es richtig heiß werden. Deshalb drehe ich auch nochmal fix eine Blogrunde und lasse einen Gruß da.
    Gute Besserung für dein Handgelenk und liebe Streichler für die Katzis.

    LG Gabi mit Ronja

  3. Lakritze+&+Co sagt:

    Wenn die nackige Tigerschnecke andere Schneckeneier auffrisst, dann darf sie gerne im Garten bleiben. Sieht interessant aus. Ok, wir Katzen sind wirklich hübscher. Hier ist es seit Tagen auch schön warm und die Sonne scheint. Wir ruhen uns zwischen den vielen schönen Blümchen auf dem Balkon aus. Mama räumt alle ihre Schränke auf. Jetzt sind die Jeans dran. Sie hat schon sooo viele Klamotten aussortiert. Manchmal staunt sie, was da alles so vorhanden ist. Gestern hat sie zwei Jeanskleider gefunden. Beide genau gleich, und auch noch die gleiche Größe, und natürlich jetzt viel zu groß. Eins hat sie behalten. So ein Quatsch. Zieht sie doch nie wieder an. :D tztztz

  4. Angel und Balou sagt:

    Hallo, Ihr lieben Katerbuben,
    schön, von Euch allen zu hören und dass Euch nun das Wetter besser gefällt.
    Bei uns ist es nun auch sommerlich warm, heute hatten wir einen Wolken Rauch mit Graupel oder Hagel. Die haben ganz schön an die Fensterscheibe geklopft. Ob die wohl zu uns rein wollten?
    Unser Fraule war heute überhaupt nicht gut drauf. Sie hat die ganze Woche schon ganz tolle Schmerzen und dann, heute morgen, hat sie auch noch gelesen, dass es in einem Tierheim in Unterfranken gestern Abend gebrannt hat und mindestens 60 Tiere ihr Leben verloren haben. Den ganzen Tag über war sie im Gedanken bei den armen Tieren gewesen.

    Ganz traurige Schnurrgruesse, Angel und Balou

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...