Nachts sind alle Katzen schwarz

Heute grüßen viele Wien, denn manche murmeln was von Hello Wien oder so.
Die Nacht soll dann ziemlich schaurig werden, wir sind froh  das sich das bei uns in der Region nicht so durchgesetzt hat.

Trotzdem ist vor nicht allzu langer Zeit so ne Magermietze bei uns eingezogen und die Tage hat Frauli noch ein Glas dekoriert.
Heute war dann der große Auftritt der beiden KreaturenNachts sind alle Katzen schwarz

Sonst hat die Magermietze im Wohnzimmer auf der Heizung gestanden. Zu Anfang hat Frauli sich im Halbdunkeln oft erschrocken, denn sie hat  gedacht einer von uns sei auf der Heizung.
Denn es wird doch immer wieder gemurmelt, dass Nachts angeblich alle Katzen schwarz sind.  Stimmt aber irgendwie doch nicht, schließlich ist durch die Igel-TV-Cam es gut zu erkennen. Uns besucht immer eine getigerte Mieze und zwei s/w Kleckskatzen und versuchen Futter zu stibitzen :cool:

Frauli ist froh, dass sie endlich wieder Normalzeit ist. Hoffentlich ist sie nun etwas besser in Spur und wieder im Normalmodus. Wie wir die zurück gewonnene Stunde genutzt haben. Frauli hat laaaaaaange TV geschaut, wir haben daneben gelegen und auch heute haben wir teils das schöne Wetter genossen und  es ruhig angehen lassen.

Shadow und sein Kumpel Ernie

Heute Abend ist wohl der erste Abend an welchem auch unser Spätzünder Igel uns nicht mehr besucht. Er ist sonst immer sehr pünktlich, jedoch heute haben wir  ihn noch nicht gesichtet und  Frauli hat die ganze Zeit ein Blick drauf .  Wir hoffen, dass der Igel gut durch den Winter kommt und uns im nächsten Jahr wieder besucht. Wie die Nachbarmietze war da hat Frauli ‚böse böse Mietze‘ in die Sprechfunktion gehaucht :cool:   Seitdem war sie nicht mehr gesichtet :D

Vorsichtshalber wird Frauli die Tage noch etwas hinstellen und es die Woche genauer beobachten. Wird die Woche kein Igel mehr von der Kamera gesichtet, machen wir das Futterhaus winterfest. Das Fenster werden wir durch ein Brettchen blind machen, Innen steht sicherheitshalber etwas TroFu.  Die Kamera bleibt dann zur Kontrolle in der Igelecke und für die Piepshow wird eine weitere Kamera montiert.  Damit Frauli auch sehen kann, was für Vögel uns besuchen :]

Startet gut in die neue Woche und in den neuen Monat Yesvember  (wie sie beim n-joy Radio ab morgen sagen) :]

3 Responses to Nachts sind alle Katzen schwarz

  1. lakritzeundco sagt:

    Schicke schwarze Miezekatze. Die sieht gut aus, obwohl sie etwas mager ist. Aber Hexen kaufen keine Leckereien für ihre Katzen und Raben. Die müssen ihr Essen selber fangen.
    Ich bin übrigens auch nachts schwarz :D Und Mama hat sich beinahe mal auf mich drauf gesetzt, als ich auf ihrem Stuhl auf dem schwarzen -fell lag. Die hat sich sooo erschreckt und laut gekreischt. Aber ich auch. Fast wäre ich platt gewesen :mrgreen:

  2. Elke sagt:

    Hallo, liebe Katerjungs,

    ach herrje, eure schwarze Katze hat bei ihrer Hexe wohl nichts zu futtern
    bekommen, bevor sie zu euch kam. Aber sie sieht richtig neckisch aus!
    Und ihr habt recht, nicht alle Katzen sind in der Nacht schwarz! :top: :mrgreen:
    Über das Foto von Shadow und Ernie habe ich sehr geschmunzelt. Es sieht
    so richtig gut aus, wie die beiden Süßen zusammen kuscheln. Ein wunderbares
    Foto! :kuss: :red:
    Ja, heute ist schon der 1. November, Kinder wie die Zeit vergeht! Yesvember
    finde ich super. Kommt gut durch die neue Woche und lasst es euch gut gehen. ;) :)

    Liebe Grüße und Streichler
    von Mutsch und Lea :heart:

  3. Bine mit Angel sagt:

    Hallo, Ihr lieben Katerbuben,
    Eurer Magermietze muesst Ihr aber ordentlich etwas von Eurem Futter abgeben, damit „auch was aus ihr wird“.
    Wir sind auch froh, wieder in der „Normalzeit“ zu leben und könnten auf so einen erneuten Blödsinn wie die nächste Zeitumstellung gerne verzichten. Aber unsere Politiker in der EU brauchen doch etwas, über das sie diskutieren können, und wenn es nur ist, ob das mit der Zeitumstellung aufgegeben oder beibehalten werden soll.
    Vielleicht ist ja die „zurückgestellte Stunde“ der Grund, weshalb sich Euer Spaetzuenderigel noch nicht sehen lässt. Wäre ja schließlich nicht das erste Tier, das dadurch „aus den Takt“ gerät.
    Habt Ihr schon gesehen, bei den Nussbaumies sind wieder zwei Meckies von der Igelstation eingezogen.

    Vielen lieben Dank auch an alle, die uns im vorherigen Post so mitfühlende Worte geschrieben haben. Sie sind es – neben der Gewissheit, das Richtige getan zu haben -, die in so einer Situation wirklich Trost spenden.

    Alles Liebe

    Bine mit Angel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...