Vollzeitjob durch ungebetenen Gast

Tja, manchmal kommt es anders wie geplant. Wir haben seit letzten Montag einen ungebetenen Gast im Revier. Die Einschläge kamen bisher zwar schon immer näher, jedoch waren wir immer verschont geblieben.  Denn unsere Menschen haben sich mit SARS-CoV-2-RNA im Volksmund Corona infiziert – von Frauli hat er den häuslichen Namen Covi erhalten.   :shock:

Herrli hatte ihn letzten Montag im Gepäck gehabt. Blumen wären Frauli ausnahmsweise mal lieber gewesen, denn er war 10 Tage außer Haus.  Aufgrund einer bevorstehenden Familienfeier der blödesteste Zeitpunkt ever ever uns aufzusuchen, deshalb hatte Frauli eigentlich eine kurze HomeOffice Woche. Direkte Isolierung mit Vollverpflegung für den Herrli, den ein leichter Husten u. etwas Schnupfen plagte.  Frauli konnte sich auch isolieren und längere Kontakte meiden.

Dank Fraulis Meinung, manchmal noch 17 zu sein und bei kühlen Wetter letzten Dienstag zu sehr später Stunde barfuß und mit nassen Haaren rum laufen zu können, merkte sie dann am Mittwoch es leicht am Hals. Da am Donnerstag eh ein Termin zur Testung Anstand hatte sie schon mit positiv gerechnet, denn ihre Stimme wurde immer komischer :D . Test war negativ. Ok, der nächste sollte dann Samstag zu Sicherheit folgen. Dann über Nacht haben sich die Ereignisse dann überschlagen, denn sie bekam Schluckbeschwerden (Schmerzen) und bekam Fraitag fast nichts mehr stimmlich hin.  Jaaaaa, schimpfen ging nicht :mrgreen:   Erster Schnelltest daheim, minimaler zweiter Strich. Vorsorglich zur Teststation gefahren -> positiv. PCR Testung vorgenommen, Ergebnis lag Samstag schon vor -> positiv.  War irgendwie klar.  =)   Einerseits alles blöd, jedoch nun sind beide zeitgleich durch und müssen sich ggf. nicht in ein paar Wochen noch einmal voneinander isolieren. Räumlich getrennt sind sie zur Sicherheit jedoch schon, dafür alle Schotten offen.

Was das für uns Katerbuben heißt könnt ihr euch denken.   Beobachten, Pflegen, Trösten, einfach in der Nähe sein. :eek:

Hier tröstet Finni Frauli am Freitag.  :kuss:
Vollzeitjob durch ungebetenen Gast  Finni muss trösten

Leider gibt es im Moment keine ausgiebigen Kuscheleinheiten. Nur mit frisch gewaschenen Händen werden wir mal kurz gestreichelt.
Doof für uns, hoffentlich nur von kurzer Dauer.

Herrli könnte eigentlich wieder auf die Menschheit losgelassen werden, denn es gilt ja nur noch 5-Tage Quarantäne. Jedoch hustet er noch und ein leichter zweiter Strich sind gestern und heute noch sichtbar gewesen. Er hofft auf morgen ohne zweiten Strich, dann zur Sicherheit dritter würde er das durch eine Teststation bestätigen lassen.

Shadow ist ja unsere Pflegeleitung ever ever im Revier.

Pflegeleitung Shadow

Oft an Fraulis Seite, auch wenn er schläft nimmt er seine Aufgabe sehr ernst.  :top:

So langsam kommt Fraulis Stimme wieder. Sie ist auch bereits seit letztem Donnerstag krank geschrieben, heute aufgrund des Laborbefund und zur Schonung ihrer Stimme noch einmal bis diesen Freitag.  Covi soll sich hier nicht wohlfühlen, deshalb lutscht sie so komische Bonbons. Trinkt viel und sucht nach etwas geeigneten im TV.

So schnell kann es gehen.
Und bei euch so? Auch schon einen ungebetenen Gast im Revier gehabt?

4 Responses to Vollzeitjob durch ungebetenen Gast

  1. Ach, schade, das ist Pech. Wir wünschen beiden eine gute Besserung. Zum Glück seid ihr da, um euch um sie zu kümmern. Schnurren

  2. Lakritze und co sagt:

    Ooooh, das tut uns sooo leid für eure Menschheit. Für euch natürlich auch, denn jetzt habt ihr ja die Verantwortung für alles. Wie man sehen kann, nehmt ihr das sehr ernst. 😽
    Hier ist alles wie immer. Mama muss öfter zum Zahnarzt und bekommt bald ihre neuen Zähne.
    Es hat ein paar mal gut geregnet, was uns alle und Bäume und Blümchen sehr freut.
    Gute Besserung ❤️‍🩹

  3. Bine mit Angel sagt:

    Hallo, Ihr lieben Katerbuben,
    so was Bloedes aber auch. Jetzt hättet Ihr mal die Gelegenheit, ausgiebigst Dummheiten machen zu können, weil’s Fraule nicht schimpfen kann, und Ihr seid mit Krankenpflege im Fulltimejob beschäftigt :flop: :flop: :flop: Aber Ihr macht ihn sehr gut, was wir so sehen können :) :) :) Und dass Ihr jetzt nur mal ganz kurz gestreichelt werdet, ist zu Eurem eigenen Schutz. Wenn Euer ungebeter Gast wieder komplett ausgezogen ist, dann werden die Streicheleinheiten schon wieder viel mehr, versprochen :D :mrgreen: :D
    Aber für Eure Dosies tut es uns schon sehr leid, überhaupt und vor allem auch, weil die Teilnahme an der Familienfeier durch diese blöde Corinna geplatzt ist.
    Da muss Euer Herrle das nächste Mal aber besser aufpassen, wen er denn so als „blinden Passagier“ mitnimmt :D :D :D Dass ein schöner Blumenstrauß Eurem Fraule viel lieber gewesen wäre, koennen wir uns sehr, sehr gut vorstellen :innocent: :innocent: :innocent:
    Natürlich wünschen wir Euren Dosies auch gute Besserung und dass es bald wieder aufwärts geht.

    Alles Liebe

    Bine mit Angel

  4. Elke sagt:

    Hallo, liebe Katerjungs,

    ach herrje, das sind ja gar keine guten Nachrichten, die ihr uns heute verkündet.
    Es hat also eure Menschheit erwischt, das doofe Corona-Virus! Bei eurem Herrli scheint
    es ja wieder aufwärtszugehen und eurem Frauli wird es sicherlich auch bald wieder
    besser gehen. Ja, so schnell kann es gehen! Aber ihr seid ja ein tolles Pflegepersonal, so dass bei euch bestimmt im Revier bald alles wieder in Ordnung ist. Wir drücken eurer Menschheit ganz fest alle Pfötchen und Daumen für eine baldige Gesundung.
    Nein, bei uns war noch kein ungebetener Gast, aber man kann sich nicht davon freisprechen. Auf einmal ist er da und dann muss man damit durch. So gut können die Felllosen gar nicht aufpassen und oft weiß man gar nicht, wo man sich angesteckt
    haben könnte.
    Also, nochmals alles Gute für eure Menschheit! Und dass ihr sie schön weiterpflegt!

    Liebe Genesungswünsche von
    Elke und Lea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...