Urlaubszwischenbericht

Heute melde ich mich einmal aus unserer Sommerpause.

Es gibt einmal eine erfreuliche Nachricht. Felix bereichert heute seit 10 Jahren unser Leben. Am 20. August 1999 ist er in unser Leben gepfotelt oder wir in seinem *g* Wir freuen uns, dass Felix es seit 10 Jahren bereits mit uns ausgehalten hat :)

Nun die unerfreuliche Nachricht. Am 7.08 bin ich für 1o Tage weg gefahren. Bei Felix Sommerfellschnitt wurde er leider im Brustbereich geschnitten. Er hat die Woche bis zu meinem Urlaubsantritt nicht übermäßig die Stelle geputzt und auch sah es gut aus. Jedoch Ende letzte Woche hat sich dies geändert. Seine Brust war verkrustet. Voller Sorge sind wir einen Tag eher von Sonntag auf Montag Nacht wieder Zuhause angekommen und Felix war total anders…richtig teilnahmslos.

Seine Art hat mich richtig erschrocken, denn welche Katze lässt schon Reisegepäck einfach an sich vorbei ziehen, ohne einmal darin die Nase zu stecken….Felix jedenfalls nicht, jedoch diesem Mal ließ ihn alles kalt.

Ich habe dann Montag gleich beim Tierarzt einen Termin für Dienstag gemacht, denn so konnte ich ihn noch einen Tag beobachten. Den ganzen Tag lag er teilnahmslos rum und wenn er wach war, dann ist er in einen Ganzkörper-Putzzwang verfallen.  Auch eierte er um seinen großen Kratzbaum, wie er da am besten drauf kommt und wenn dann ging er nicht wie sonst ganz nach oben, sondern nur in die mittlere Etage.  Nachts hatte Jens mich geweckt, da er mit Felix machen konnte was er wollte und es hat ihn nicht interessiert. Selbst den Brustbereich und den Bauch konnte Jens anfassen, was sonst eher nicht der Fall ist. Meine Sorge und auch Angst wuchs, auch wenn er trotzdem den Tag über und auch Abends gut fraß und getrunken hat., jedoch ein Verhalten sagte uns, dass etwas gewaltig nicht stimmt!

Dienstag morgen war Felix dann wieder fiter. Nicht so wie sonst, aber besser wie am Vortag. Auf dem Weg zum Tierarzt plusterte er  sich richtig auf und ich ahnte nichts Gutes und so war es dann auch. Er war totaaaaaal böse :( . Zum Glück hatte ich Fotos von der Wunde mit genommen, welche ich geknipst hatte, nachdem er sich geputzt hatte.  Die Tierärztin konnte mit den Fotos sich somit in Ruhe ein Bild von der Wunde machen – vielleicht ein Tipp mit den Fotos für andere Katzenbesitzer, welche auch sich in der Praxis als HB-Katerchen aufplustern ;)

Da er ja erst beim Check-Up eine Blutprobe abgegeben hatte, blieb ihm das jedenfalls erspart.  Die Tierärztin hatte einen kurzen Blick auf die Wunde werfen können und dadurch, dass er nun die Brustwunde hat, fühlt er sich wohl komplett nicht in seiner Haut wohl und verfällt deshalb lt TÄ in einen Putzwahn und deshalb um so später der Tag wird er kaputter und Nachts so geplättet.

Er hat eine Spritze gegen den Juckreiz bekommen , welche gut anschlägt. Ich habe eine Wasserlösung bekommen, damit ich die Wunde zwei Mal täglich säubere und danach muss ich eine Creme einmassieren. Und er arbeitet soooooo gut mit. Hält komplett still und lässt die Prozedur ohne Murren über sich ergehen *juhuuu* Auch bei der Tabletteneingabe muss ich nicht tricksen, was sonst der Fall ist. Ich hoffe das bleibt so *g*

Ganz so fit ist er noch nicht wieder, jedoch im Gegensatz zu Montag ist es ein Unterschied von Tag und Nacht. Kein Putzzwang mehr und auch kommen seit heute wieder Schmuseaufforderungen. Spielen möchte er noch nicht so, was vielleicht am Wetter liegt.

So, das war nun ein längerer Zwischenbericht *g*

Viele Grüße
Marlene

Ähnliche Beiträge

3 Responses to Urlaubszwischenbericht

  1. […] seinen großen Kratzi sehr gut bearbeitet und zum anderen muss im letztes Jahr im August bei der Brustverletzung etwas mit dem Kratzi gewesen sein, denn er eiert nun immer rum, wie er wohl runter kommt.  Wir […]

  2. Maunzerle lieber Felix,
    katz ist das schön von dir zu lesen. Gottseidank ist dein Juckreiz weg.
    Wir sind ganz stolz auf dich, dass du dich von Marlene so gut behandeln lässt.
    Zum spielen haben wir zur Zeit auch keine Lust. Also ganz ehrlich, wir haben das Näschen voll von der Hitze.
    Gib Marlene ein dickes Nasenbussi von uns.
    Deine Nilay und Punani

  3. Nadine sagt:

    Huhu Marlene, huhu Felix!
    Na, da sind wir aber beruhigt, dass es Felix wieder besser geht! :-) Wir wünschen Euch weiterhin schön Urlaubstage!
    LG Nadine mit Kimba & Enja :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...