Wir brauchen Daumen ….

….denn Joschi, der Kater von meinem Bruder/meiner Schwägerin wird morgen operiert.  :(

Wir brauchen Daumen für den Joschi
Sie haben noch eine Kätzin mit dem Namen Wickie, welche leicht mal irgendwo hin pinkelt, was auch in der letzten Zeit wieder der Fall war. Da auch nun schlecht gefuttert wurde und gestern am Kistenrand getrocknetes Blut war, ist meine Schwägerin mit ihr zum TA….sie hat wahrscheinlich eine Blasenentzündung. Ihr wurde Blut abgenommen und da heißt es nun abwarten.

Wie meine Schwägerin dann wieder zu Hause  ins Wohnzimmer kam, war auf der Couch dunkles Blut …das nun ja definitiv nicht von Wickie kommen konnte.  Sie wieder beim TA angerufen und obwohl keine Sprechstunde mehr war, durfte sie hinsausen.  Ja, wie es aussieht, hat Joschi entweder ne dicke Entzündung im Mundraum oder einen Mundhöhlen-Tumor :o. Die TÄ teilte ihre Befürchtung mit, dass es sich wahrscheinlich um ein Tumor handelt, sei  wohl gerade bei älteren Katzen nicht ungewöhnlich, denn schließlich ist Joschi schon 16. Meine Schwägerin meinte zu mir, dass es ein Wunder ist, dass er überhaupt noch schlucken könnte, denn es sieht wirklich nicht gut aus. Ihm musste schon einmal vor Jahren ein Zahn gezogen werden und sie meinte, es sei von der Entzündung her nicht vergleichbar. Auch macht sie sich Vorwürfe, dass sie es nicht eher bemerkt haben und das er solche Schmerzen erleiden musste.

Aus diesem Grund, wird der arme Joschi morgen um 15 Uhr operiert.
Ehrlich gesagt rechne ich mit dem schlimmsten, denn wenn es eine Entzündung sei, dann müsste man es doch aus dem Mund gerochen haben und das war nicht der Fall. Wenn der schlimmste Fall eintritt, dann entscheidet die TÄ wahrscheinlich nach dem Tumor und wie weit er bereits fortgeschritten ist. Ach, bei dem Gedanken kullern schon die Tränchen ;`(

14 Responses to Wir brauchen Daumen ….

  1. Börgi sagt:

    Oh nein! Ich hoffe es ist alles gut verlaufen. Auch wir sind ganz feste in Gedanken bei euch. Musste gestern zu Nottierarzt, aber da gegen war es bei uns Pillepalle und ich hab trotzdem geheult wie ein Schlosshund. Kann mir im Ansatz vorstellen wir es dir ergeht :(

    Fühl dich feste umarmt!

    Börgi mit Éli, Ruby&Loui

  2. Marlene sagt:

    Vielen dank für die lieben Worte und das Daumen drücken. kuss:

    Ich hatte heute Mittag noch mit ihr telefoniert und Andrea ging das alles sehr nah, denn Joschis Hinterläufe fielen heute auch immer wieder zur Seite. Wie lange hat der Süsse wohl versucht, es alleine mit sich auszumachen :sad: Sie hatte auch Bammel vor dem Termin.

    Leider ist der Joschi heute nicht operiert worden :sad: Die anwesende TÄ (die andere TÄ ist diese Woche in Urlaub) wollte lediglich „nur“ eine Gewebeprobe entnehmen und ihn dafür in Narkose legen. Das wollte meine Schwägerin nicht, denn wenn dann wollte sie, dass alles in einem gemacht wird und er nicht noch einmal dem Risiko einer Narkose ausgesetzt werden musste. Er hat eine Infusion bekommen, welche er auch am Wochenende bekommen muss (wird durch Andrea gemacht, sie ist vom Fach) Ich habe nach dem Arzttermin nicht selber mit ihr gesprochen, deshalb kann ich auch nicht mehr sagen.

    Ich werde aber wohl heute noch dort vorbei gehen (wenn es regnet fahren :cool: ), um mir selber einmal einen Blick von der aktuellen Situation zu machen.

    LG
    Marlene

    • Sylvia sagt:

      Och Mönsch, wie blöd ist das denn?
      Da kriege ich direkt schon wieder einen Hals auf so manche TA-Praxis >:-(
      Ich habe immer wieder das Gefühl viele wissen gar nicht wie nahe einem sowas geht und dann wird nicht das gemacht was abgesprochen wurde … schlimm!

      Infusionen können allerdings in seiner gesundheitlichen Situation nicht falsch sein und wenn deine Schwägerin vom Fach ist dürfte das ja auch kein Problem sein es zuhause zu machen. Ich bin nicht vom Fach und habe meinen Boomer damals häufig zuhause infundiert als er mit der Niereninsuffizienz gekämpft hat.

      Ich hätte den Eingriff auch nicht vornehmen lassen. Jede Narkose birgt ein Risiko und in seinem Alter sowieso.
      Wann wird die OP denn jetzt gemacht? – das Warten auf so einen Termin ist ja schlimm >:-(

      Bin gespannt was du berichtest wenn du Joschi selber gesehen und mit deiner Schwägerin gesprochen hast.

      Ich denk an euch!
      Hier werden weiterhin 2 Daumen, 4 Krallen und 48 (!!!) Pfötchen gedrückt … das muss doch helfen ;-)

      Ganz liebe Grüße und trotz allem ein schönes Wochenende,
      Sylvia & Rasselbande

      PS: … und die Knuddler für Felix, Joschi und Wicki nicht vergessen!

      • Marlene sagt:

        Ich glaub, ich hätte es auch nicht nur wegen einer Gewebeprobe ihn schlafen legen lassen, denn innerhalb weniger Tage dann vielleicht noch einmal….nee, da wäre mich auch das Risiko zu hoch gewesen.

        Ich hab mich so gefreut, wie ich ihn auf den Beinchen stehen sah. Er hat mich mit seinem typischen Gemaunze begrüßt. Zwar ist er noch wackelig auf den Pfoten, aber er reagiert auf Anhieb auf Geschnalze und Finger knipsen. Auch folgt er den Finger mit den Augen.

        LG
        und weiter drücken, denn es ist ja noch nicht überstanden ;)

  3. Nine sagt:

    Ohweh, wir haben es jetzt erst gelesen und drücken auch die Däumchen, dass Alles gut verlaufen ist. :oups:
    Bussi, Nine & Teppichtorpedos

  4. plueschpopos sagt:

    ohweh …ich habs heut morgen schon bei der Arbeit gelesen, konnte aber von dort leider nicht schreiben. Hier wurden die ganze Zeit 4 Daumen und 20 Pfötchen gedrückt. Hoffentlich hat es was gebracht. Wie ist die OP denn verlaufen? Gibt es was Neues?
    Lass dich mal ganz doll drücken!
    Und deine Schwägerin und Bruder natürlich auch!

  5. Lexi sagt:

    Wir drücken dir auch alle Daumen und Pfötchen die wir haben, dass bei den Zweien bald wieder alles besser ist und Joschi seine Op gut überstehst, verstehe sehr gut dass dir das alles zu Herzen geht. :senti:

    Liebe Grüße
    Lexi

  6. Wuselis sagt:

    Huhu Marlene,

    auch ich und die Wuselis drücken alle Daumen & Pfoten kuss: . Und, für mich ist es verständlich, dass du andere Dinge im Kopf hast – habe deine eMail erhalten, ist alles ok, mach dir keinen Kopf *umärmel*.

    Und nun, drücken wir für Joschie und auch Wickie …

    Mitfühlende Grüssle,
    Manu

  7. Fellbande sagt:

    Wir drücken alle 16 Pfoten und die Dosis die Dauemen dazu! kuss:
    Dicke Knuddler!

  8. Petra sagt:

    Liebe Marlene, alle hier anwesenden Daumen und Pfoten werden ganz doll für Joschi und natürlich auch für Wickie gedrückt. Ich wünsche dem kleinen Kerl das er alles gut übersteht und bald wieder durch die Wohnung hüpft.

    LG Petra

  9. Jenny sagt:

    Ach herrje mine… Der arme Joschi *seufz* Operationen sind in diesem Alter ja besonders riskant, aber das muss ja nichts heißen. Joschi scheint hart im nehmen zu sein, wenn deine Schwägerin sagt, dass er eigentlich gar nicht mehr schlucken können würde und es dennoch tut. Hoffen wir das beste. Ich werde defintiv die Daumen drücken!!!!!!!! Ganz fest. Alle beide =)

  10. Sylvia sagt:

    Oweh, das hört sich wirklich nicht gut an :shock:

    Aber wie heisst es so schön? – Die Hoffnung stirbt zuletzt!
    Oft kommt dann bei den Eingriffen doch noch was ganz anderes raus als erst vermutet wurde. Und es kann ja auch was positiveres sein …

    Bei meiner Biene wurde im August diesen Jahres ja auch vermutet, sie hätte eine tumoröse Veränderung am Zahnfleisch. Nachdem sie in Narkose lag stellte sich heraus, daß der kleine Tollpatsch sich da selber draufgebissen hat und alles fürchterlich entzündet war. Sie hat übrigens auch nicht aus dem Mäulchen gerochen!
    Geblutet hat sie allerdings auch nicht …

    Ich drücke ganz fest die Daumen für Joschi !!!!! … und berichte bitte mal …

    Ganz liebe Grüße,
    Sylvia

  11. Melly sagt:

    :sad: Oh mein Gott, hier werden alle Daumen und Pfötchen für den kleinen Joschi gedrückt. Ganz ganz dolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...