Monti wurde mit Bachblüten wieder in Spur gebracht

Nun wollen wir endlich einmal von unserem Monti berichten, denn nur wenige wissen, dass Monti im Dezember neben der Spur war, bzw. da fing es aus Gründen an. :(

Für den kleinen Kerl waren die Veränderungen in kürzester Zeit hier zu viel.
Erst zog Finn ein, dann wurde Felix krank und hier änderte sich der Tagesablauf komplett, dann verstarb Felix :cry:

MontiDie ersten zwei Wochen schoben wir sein Verhalten auf die Trauer,  jedoch wurde es nicht weniger, teils sogar mehr :/ .
Er war sehr wechsellaunig, heißt einmal sehr gut drauf und im nächsten Moment maulte/jaulte er rum.
Manchmal musste er den Finn nur sehen ( wenn nicht nur vermuten) und fing an zu singen. Eine Sekunde später putzte er Finnis Köpfchen.

Dann brachte ihn etwas anderes aus der Spur, Ernie schlenderte z.B. gerade da gemütlich an ihm vorbei und Ernie bekam es dann ab. Da wurde auch Ernie-Bär skeptischer. Bewegte Monti sich auf einmal in seiner direkten Nähe schnell, rannte Ernie weg oder duckte sich direkt (auch wenn Monti ihn gar nicht auf dem Kieker hatte).

Monti chilltSchreckhaft war Monti schon immer, nur fand ich es in der Zeit extremer :/ Wir durften uns nicht zu schnell bewegen, dann war er in Alarmstellung.  Der Monti ist irgendwie ein Marlene-Kater, er ist sehr auf mich fixiert und ich bin wohl sein Mensch ever ever ever. :lol: Aber auch wenn ich mit ihm schmuste fing er dann an zu maulen/jaulen/fiepen – er stand in dieser Zeit neben der Spur. Er brauchte da etwas Unterstützung.

Selber habe ich mir dann diverse Bücher geholt, jedoch kam ich dann doch zu dem Entschluss, mit der Tierärztin Rücksprache zu halten.  Denn bei der Vergabe von z.B. Bachblüten kann Mensch ja viel verkehrt machen und genau das Gegenteil erreichen, dazu kam noch meine Unsicherheit. Neben der Spur war er ja schon, dann musste ich das durch eine falsche Vergabe nicht noch verstärken ;) Im Februar unterhielt ich mich mit unserer TÄ, erzählte vom Verhalten und sie ist zum Glück den homöopathischen Mittelchen angetan. Sie meinte, sie würde sich schlau machen, welche Bachblüten für den Monti die geeignesten wären.

Anfäng März bekam Monti dann Bachblüten Globulis:
Tag 1 +2: alle zwei Stunden je 3 Globulis Acute Help
ab Tag 3: 3-4 tgl. je 5 Globulis Relax und Change

Monti schaut MausSelber stehe ich auf Bachblüten, Schüßler Salze  etc. und deshalb war ich guter Dinge und wenn man konsquent in der Vergabe ist, dann klappt das auch. *basta*

Und siehe da, es schlug an =)
Nach 3-4 Tagen wurde Monti ausgeglichener, wirkte ruhiger, schwer zu erkären = einfach sein Verhalten änderte sich.
Danach gab es z.B. einmal eine Situationen mit dem Finni , bei welcher vor der Bachblütenkur  hier Alarm gewesen wäre und nun Monti gelassen damit umging.

Auch ist er seitdem nicht mehr so schreckhaft. Man muss über ihn weg steigen, schaut wieder seine TV-Sendungen  :cool: ,  Staubsauger auch kein Problem (ging früher gaaaaaaar nicht) und er genießt wieder Kuschelphasen. Zudem hat er auch an Selbstbewusstsein gewonnen =)   Ist anderen Menschen aufgeschlossener, neugieriger z.B. wenn Familienbesuch da ist. Fremde schaut er nach wie vor von weiten an. :glare:

Gut zwei Wochen habe ich ihm wie von der TÄ empfohlen die Kullers gegeben, danach langsam ausschleichen lassen. :)

Ab und wann ist er noch mal am Grummel, aber ehrlich: manchmal sind wir Menschen auch angenervt und grummel teils sinnlos rum ;) Bei dem kleinen Terrorzwerg Finn darf er auch mal grummeln ;) Auch merke ich, dass wenn ich Monti spielerisch auspowere er dann ausgeglichener ist, die kleine Radautüte ;)

Persönlich finde ich, dass bei homöopathischen Mitteln und der Vergabe bei Tieren gut sichtbar ist, dass diese wirken. Selber bildet man sich ja schnell etwas ein, da man ja weiß etwas genommen zu haben, Tiere wissen das jedoch nicht ;)

Seid ihr auch Bachblüten & Co angetan?

Hinweis:
Diese Bachblüten wurden für Monti ausgewählt und sind so ggf. nicht für jede Katze mit ähnlichen Symptomen verwendbar und führen dadurch nicht zum erwünschten Ergebnis.

Ähnliche Beiträge

10 Responses to Monti wurde mit Bachblüten wieder in Spur gebracht

  1. Es freut mich zu lesen, dass Monti wieder in die richtige Bahn gekommen ist. :)

    Auch bei uns im Hause gab es über die ganzen Jahre schon diverse Male Bachblüten für den einen oder anderen … immer mit Erfolg. :)

    LG Frauke

    • Marlene sagt:

      Hallo Frauke,

      ich bin da auch immer von angetan und finde ein Versuch ist es auf alle Fälle wert :) Und es hilft ja auch.

      Selber bin ich auch von Schüßler sehr angetan (nehme ich schon mal für mich ein).

      LG
      Marlene

  2. Wir freuen uns, dass die Bachblüten angeschlagen haben. Wir haben es auch schon mal ausprobiert, um mich, Engel, etwas wenig er aggressiv auf Mümi zu machen, aber es scheiterte daran, dass sie nicht immer zu Hause sind um pünktlich neue Globulis nachzuschieben. ABER sie wollen das im Urlaub noch mal in Angriff nehmen =)
    Schnurrer :engel: und :evil:

    • Shadow sagt:

      Schnurrbidu ihr lieben Nussis,
      deshalb hatte Frauli ja an einem Wocheende damit begonnen, damit sie dann alle zwei Stunden Kullers nachschieben konnte. Katz, hat der Monti geschlemmert in der Zeit :lol:

      Dann berichtet ihr ja bestimmt auch darüber und wir sind gespannt, ob der Engel dann tiefenentspannt ist ;)

      Stumper
      Shadow

  3. Elke sagt:

    Ich bin ja froh, dass die Bachblüten bei Monti so gut angeschlagen haben.
    Man selber fühlt sich ja auch nicht wohl, wenn es den Vierbeinern nicht
    gut geht.
    Und solche Stimmungsschwankungen sind schon beim Menschen nicht
    einfach zu verkraften. Ist ja auch nicht gerade gut, wenn die anderen
    Katzen auch darunter leiden, wenn Monti so schlecht drauf ist.
    Ich finde homöopathische Mittel auch gut, weil nicht gleich die chemische
    Keule eingesetzt werden muss. Wenn es nicht hilft, kann man immer noch
    andere Mittel einnehmen.
    Ich drücke beide Daumen, dass Monti jetzt ausgeglichener bleibt.

    Liebe Grüße von
    Elke

    • Shadow sagt:

      Hallo liebe Elke,

      es war hier keine angespannte Situtaion untereinander. Finni kann eh nichts erschüttern und hat das alles gar nicht für voll genommen. Nur Ernie hat bei schnellen Bewegungen misstrauisch reagiert. Wollte dann wohl nicht in Montis Schusslinie geraten ;)

      Ab und wann hat der Monti noch mal Grummelphasen, jedoch alles in allem entspannter.

      LG
      Marlene

  4. Wir sind froh, zu lesen, dass es jetzt besser geht. Eine gestresste Katze leidet daran, und die ganze Familie leidet auch. Schnurr

  5. Andrea sagt:

    Wir haben das Problem mit Baba immer mal wieder und ich gebe allen dann Globulis chamomilla d200 … ein paar Tage später, ist der Spuk wieder vorbei.

    Schön, dass es jetzt wieder besser klappt, macht einen ja irre … wie soll es erst mal den anderen Vierbeinern gehen.

    LG
    Andrea

    • Marlene sagt:

      Dies Chamomilla sagt mir auch etwas :)

      Wie gut das Katzen bzw. allgemein Tiere so unvoreingenommen darauf reagieren ;)

      LG
      Marlene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...