Jahreswechsel überlebt … frohes neues Jahr

Nun ist es da, das Jahr 2019 und wir haben den Jahreswechsel überlebt.  :cool:

Eigentlich sind wir ganz gut ins neue Jahr geschnurrt, jedoch war die Nacht durch den Lärm auch ganz schön anstrengend. Deshalb mussten wir uns heute erst einmal lang machen und uns erholen ;)

Teilweise war die Böllerei schon extrem, gestern gegen 16 Uhr fing es an schlimmer zu werden. Manches Mal ging ein Böller los, da dachte Frauli da wurde Dynamit geworfen  :mad:
Finni gefiel das auch nicht und lief öfters knurrend rum, jedenfalls meint Frauli das es wie ein Knurren klang. :neutral:

Somit wurden die Jalousien schon sehr früh runter gefahren und wir bekamen von außen schon mal optisch nichts mehr mit.  Frauli hat sich dann so Filme mit Ballerei angeschaut (Herrli hatte Dienst) und irgendwie haben wir da die Knallerei außerhalb wohl nicht mehr so ganz wahr genommen. Drang mal ein extremer Knaller oder so ne heulende Rakete durch wurde dies vom Finni mit einem knurren kommentiert.

Kurz vor Mitternacht hat Frauli den Finni sicherheitshalber von einem der oberen Schlafplätze geholt, nicht das er beim Beginn des Weltuntergang das Fliegen gelernt hätte  :neutral:

Mitternacht ging das Spektakel dann so richtig los und bei unserer Nachbarschaft hielt sich das dieses Jahr zum Glück in Grenzen.

Und ihr, seid ihr entspannt ins neue Jahr geschnurrt oder wurde eure Umgebung weg geböllert?

Wir wünschen euch ein schönes Jahr 2019 mit vielen Glückssternen  :red:

Ähnliche Beiträge

8 Responses to Jahreswechsel überlebt … frohes neues Jahr

  1. Humbi sagt:

    Unsere Dosis haben uns dieses Jahr nach 2 Jahren mal wieder an Silvester allein gelassen.

    Nachdem Linus letztes Jahr schon nicht mehr da war und alle seinetwegen in Panik verfallen sind, waren die Dosis dieses Silvester bei Freunden.

    Bei uns wurde nicht so viel geknallt … das hat das Frauke an den recht sauberen Sträßchen in der näheren Umgebung gesehen.

    Wir waren auch völlig entspannt, als sie nach dem Feuerwerk nach Hause gekommen sind.

    Sie hatten alle Rollos runtergelassen und überall Licht angemacht. Das hat uns geholfen. :-)

    LG Humbi

  2. Elke sagt:

    Hallo ihr lieben Katerjungs,

    ihr seid also trotz der ollen Knallerei gut ins neue Jahr gerutscht.
    In Marlow hielt sich die Knallerei um Mitternacht in Grenzen, aber
    dann kam die Nachbarsfamilie von Anja nach Hause und fing noch
    um 01.30 Uhr an zu ballern. Einfach super, oder?
    Finni kann ich gut verstehen, dass ihm die Knallerei auf die Nerven
    gegangen ist.
    Mit den Vorsätzen ist das so eine Sache. Meistens werden sie doch nicht
    eingehalten. Ich halte es wie Angel und Balou und mache mir erst gar
    keine Gedanken darüber!!!
    Euren Felllosen und euch wünsche ich nur das Beste für das Jahr 2019.

    Liebe Grüße von
    Elke

  3. Bine mit Angel und Balou sagt:

    Lieber Ernie, Finni, Monti und Shadow,

    wir wünschen Euch und Euren Dosies natürlich auch noch nachträglich ein gesundes, neues Jahr.

    Weshalb wir uns erst heute melden? Weil wir sehnlichst wieder auf Eure neuen guten Vorsätze gewartet haben. Aber was ist? NICHTS!!! Wollt Ihr Eure guten Vorsätze erst mal heimlich ausprobieren und uns dann berichten, was Ihr geschafft und was Ihr lieber wieder verworfen habt!

    Euch allen einen guten Start in die neue Woche

    Bine mit Angel und Balou (die sich gar nicht erst die Mühe machen, sich Gedanken über gute Vorsätze zu machen!)

    • Shadow, Ernie, Monti und Finn sagt:

      Schnurrbidu liebe Angel und lieber Balou,

      ohje, dieses Jahr wollten wir uns eigentlich mal keine Vorsätze machen, nicht das wir uns dann doch noch daran halten =)

      Wir werden mal mit Frauli ein Maunzer schnurren und dann gibt es wohl doch unsere Vorsätze.

      Eure Taktik ist auch gut keine zu machen, könnte Ernie gefallen.

      Nasenstumper
      Shadow, Ernie, Monti & Finn

  4. Fellindianer sagt:

    Happy New Year in den hohen Norden ;-)
    Wir wünschen euch ein gutes und gesundes neues Jahr.
    Viele liebe Grüße schicken euch Michaela und Markus mit den Fellindianern

    • Shadow, Ernie, Monti und Finn sagt:

      Schnurrbidu ihr lieben Indianern,

      das wünschen wir euch und eurem Personal auch.

      Nasenstumper
      Shadow, Ernie, monti und Finn mit deren Menschheit

  5. Lakritze & Co sagt:

    Hier in Mitte gab es so schlimme Knallerei überall. Da konnte man auch glauben, dass es Dynamit gewesen ist. Zwischen unseren Häusern war es nebelig vor Feinstaub (?) und hat mächtig gestunken. Dann haben neben der Feiermeile am Brandenburger Tor außerhalb der Absperrung auch noch viele ihr Feuerwerk nachgeholt. Aber die Katzen haben zum ersten Mla einen Hund hier in der Wohnung gesehen. Der war interessanter als das da draußen :mrgreen: Kritzi kam immer wieder und hat ihn betrachtet. Er wollte mit den Katzen spielen und hat mit dem Schwanz gewedelt. Nö… das wollte alle vier nicht :D
    Nun ist zum Glück wieder ein Jahr Pause mit dem Lärm.

    • Shadow, Ernie, Monti und Finn sagt:

      Schnurrbidu ihr Berliner Schnuten,

      hier ging es dieses Jahr in der Straße mit den extremen Böllern, die üblichen Verdächtigen sind entweder reifer geworden oder haben außerhalb gefeiert. :nerd: Wir fanden jedoch, dass die kreischenden Leuchtraketen auch nicht ohne sind, der Ton war teils schon ganz schrill. :confused:

      Kritze ist ja ganz mutig gewesen, dass sie immer geschaut hat, dass der Hund auch nichts kaputt macht. Wir haben die Stöckchenholer bis jetzt immer mit einer Scheibe dazwischen gesehen. Also wenn der vor uns mit dem Schwanz gewedelt hätte, da hätten wir dem aber ne Gegenansage gemacht ;)

      Nasenstumper
      Shadow, Ernie, Monti und Finn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...