Was wäre wenn Gedanken

Nun ist die Woche schon fast wieder um und das Wochenende ist greifbar Nähe.

TV Programm hat Frauli im Moment gar nicht so, obwohl sie gerne Dokus anschaut wie auch sich mit News informiert. Als Serien Junkie ist sie eh meinst bei Streaming Anbieter am switchen.
Im TV ist es aktuell sehr traurig was da so berichtet wird, denn so weit von unserem Land ist es nicht entfernt.  Die Augen davor verschließen darf man aber auch nicht.

Finni hat auch mal zur Übung kurz mal im Tipi Schutz gesucht, denn eigentlich es dies gar nicht so ein Schlafplätzchen.

Was wäre wenn Gedanken, Finni sucht Unterschlupf

Beim Frauli kommen schon mal Gedanken auf, wie es wäre wenn sie mit uns nun unsere kleine sichere Burg verlassen müsste.
Was würden wir mitnehmen und vor allem wie würde alles zusammen transportiert werden. Ganz schrecklich was Mensch und Tier da im Moment durchmachen müssen.
Menschen verstehen weshalb sie ihre Heimat verlassen, jedoch die Tiere nicht … Frauli zollt deren mutigen Besitzern ihren größten Respekt, dass sie ihre Tiere mitgenommen haben :red:

Aktuell kommen vermehrt Berichte, dass auch einige hier in der Gegend Unterschlupf suchen. Leider können manche Tierbesitzer ihre Tiere nicht mit in die Erstunterkunft nehmen, diese werden dann bei Pflegestellen untergebracht.  Wenn eine Unterkunft mit Tierhaltung vorliegt, werden auch für die Tiere diverse Sachen benötigt. Zusammen sollen sie mit ihrem Menschen etwas zur Ruhe kommen und das Erlebt etwas verarbeiten.  Frauli ist da mit einem Verein in Kontakt, denn unsere alte gut erhaltene Kullerbahn und ein paar Fummelsachen, würden wir abgeben. Bettchen haben wir auch ewige Zeiten im Keller, die werden wir bestimmt nicht vermissen. ;)

Und bei euch, haben eure Menschen auch so Gedanken, was wäre wenn …?

Nun noch einmal den Mond anschnurren und dann ist schon bald Wochenende :]

One Response to Was wäre wenn Gedanken

  1. Bine mit Angel sagt:

    Ja, da hat Euer Fraule schon Recht. Das sind alles sehr traurige Nachrichten, die da zur Zeit im Fernsehen laufen.

    Und solche Gedanken, was wäre wenn, hat mein Fraule bestimmt auch schon gehabt.

    Aber zum Glück war sie durch Arbeit sehr gut in der letzten Zeit abgelenkt. Wegen unserer neuen Heizung musste bei uns im Revier so auf- und umgeraeumt werden. Und das war für mein Fraule mega anstrengend.
    Gestern nun war meine Tante mit zwei Männern da gewesen, die sich jeden Raum unseres Reviers angesehen und vermessen haben um festzustellen, welcher Heizkörper da rein muss, damit es schön wohlig warm wird.
    Jetzt, da das Ganze erst mal vorbei ist, will s’Fraule wieder mehr handarbeiten.

    Dass Ihr von Euren Sachen welche abgeben wollt, finde ich (und auch mein Fraule ganz klasse).

    Die private Tiervermittlerin, von der meine Tante Aramie bekommen hat, sammelt auch Tierbedarf (Futter und auch Bettchen, Körbe, etc.) für die Tiere in der Ukraine und im Gegenzug sollen Tiere evakuiert werden. Das finde ich ganz toll und einen riesengroßen Streifen am Horizont. Mein Fraule hat Fotos gesehen, was da so alles abgegeben und abgeladen wird. Einfach klasse. Man muss sich dies alles in großen LKW-Ladungen vorstellen, und von denen kommen ganze Paletten, hochgestapelt mit lauter Sachen, die die armen Tiere sicher alle sehr gut brauchen können.

    Was das Fernsehen angeht, so schaut mein Fraule im Moment nur noch ihre absolute Lieblingskrimireihe (Die Rosenheim-Cops). Früher hat sie auch noch jeden Tag zwei Krankhaussendungen geschaut. Da ist sie aber mittlerweile davon angekommen, krank ist sie nämlich selbst und braucht das nicht auch noch im Fernsehen. Abends die Krimis würde sie zwar gerne anschauen, aber da ist sie schon so müde (wegen ihrer Tabletten), dass sie pennt.

    Ganz liebe Schnurrgruesse an Euch und Euer Fraule

    Angel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...