Tag Archives: Ohr

Warm und aktueller Lagebericht

Die letzten Tage war bei uns die Luft raus -> uns war es zu warm :schaem: Wir haben nur relaxt und nicht viel gemacht. Zum Glück war am letzte Wochenende nicht so heiß & schwül wie angekündigt ,  die Temperaturen sind leicht runter gegangen.

warm

Sonst ist eigentlich alles beim Alten.

Naja fast.
Ein bissel bereitet mir der Felix Sorgen. Sorgen auch nicht richtig, aber ich mache mir so meine Gedanken. Er hat sporadisch wieder mit seinem Ohr etwas, auch finde ich das er leicht dünn wirkt – > er war schon immer ein zierlicher Kater und vielleicht wirkt das auch nur neben Shadow und Ernie so.  Ich muss mal mit ihm auf die Waage :cool: Ab und wann hält er seinen Kopf schräg. Jens meinte mal, wenn er sich dann schüttelt er wohl wieder diesen Drehwurm hat :nervoes:.  Ich möchte nicht, dass er das gleiche wie im letzten Oktober noch einmal durchmachen muss.

Ansonsten ist er fit, frisst normal, trinkt gut und sondert sich nicht ab.  Manchmal liegen die drei platt zusammen ;)   Okay, manchmal will er seine Ruhe haben und sucht sich ein stilles Plätzchen – machen die anderen Zwei aber auch ;)

Da der Felix nun ja wirklich ein unangenehmer Patient ist und überhaupt nicht mitarbeitet, stellt sich nun die Frage wie vorgehen.  Mit der TÄ habe ich schon gesprochen, sie macht sich Gedanken und will sich heute Abend bei mir melden.  Für einen Check muss er ruhig sein. Gerade was die Ohruntersuchung angeht :nervoes: Und das ist das große Problem bei die große Herausforderung mit Felix. Narkose … er ist 14! So ne L-M-A-A Tablette wirkt bei Felix nicht, das pusht den leider noch auf :curious: So wie es aussieht bleibt uns nicht anderes übrig. Mal schauen was Frau Doktor nachher sagt.  *soifz*

Schreckensmomente

Am Montag hat der Felix auf einmal total neben sich gestanden, am besten fange ich von vorne an.

Montag kam ich etwas später aus dem Büro nach Hause, hatte dann beide Jungs beschmust und da das Wetter gut war bin ich mit Felix auf die kleine Freiheit gegangen.  Felix hat sich auf meine Oberbeine gelegt und seine Schmuseeinheiten eingefordert. Bis dahin war eigentlich alles normal, außer das er nicht selber auf meinem Schoss gesprungen ist. Danach war jedoch alles anders :(.

Felix schwankte, knickte leicht um, drehte den Kopf samt Augen und hatte keine Orientierung.  Auch reagierte er nicht auf einen und drehte sich im Kreis. Felix sah vom Gesichtsausdruck aus und bewegte sich wie unter einer Restnarkose :eek: Felix torkelte ins Katzenkistchen, gab Kot ab und es interessierte nicht, dass der  Shadow fast mit drin war. :nervoes:
Da es bereits bereits nach 19 Uhr war, habe ich erst einmal versucht unsere Tierärztin zu erreichen, leider war die Praxis nicht mehr besetzt. Ich habe dann entschlossen in der Kleintierklinik Oldenburg anzurufen und sollte mich auch langsam auf den Weg machen.

Schreckensmoment mit FelixDie Behandlung in der Klinik war mehr unbefriedigend, was nicht an der netten Tierärztin und ihrer Assistentin sondern an Felix lag.
Eigentlich hatte ich gedacht, da er nun sonst schon kein leichter Patient ist und es ihm nicht so gut ging, dass er die Behandlung etwas mitmachen würde.  Wenn man als Katzenbesitzer schon mal denkt, dann denkt man falsch. Fiebermessen war noch drin, anschließend ging Felix auf Angriff über. Die Tierärztin war selber erstaunt, da er die Augen samt Kopf drehte und somit wohl Schwindel hatte, dafür aber ganz schön durchs Zimmer flitze und sehr angriffsfreudig war :nervoes:

Diagnose konnte so nicht richtig erstellt werden. Verdacht lag auf Innenohrentzündung, ein Infekt oder gar einen Schlaganfall :eek: Gerne hätte die Tierärztin ihn die Nacht dort behalten, damit er am nächsten Tag unter Narkose untersuchen konnte. Ich habe mich dann dagegen entschieden, denn wenn er bis dahin noch keinen Schlag hatte, dann würde er ihn die Nacht bekommen. Er regt sich so schon auf wenn er beim Tierarzt ist, dann noch die ganze Nacht dort war für mich undenkbar. Es gab eine Spritze (AB, Cortison und Vitamin B) und mir wurde mindestens 2x  auf den Weg gegeben, am nächsten Tag unbedingt mit Felix bei unserer TÄ vorstellig zu werden. Einen Bericht wollte sie unserer TÄ rüber faxen (dieser lag bereits am nächsten Tag um 8 Uhr vor – toll :top: )

Zuhause wieder angekommen, schwankte er zwar noch, drehte seinen Kopf auch weiterhin schief, dafür reagierte er wieder auf einen.  Shadow war auch ganz lieb zu ihm und wachte bei ihm. Die Nacht war für uns ohne weitere Vorkommnisse, jedoch am Morgen merkte man langsam, dass die Wirkung der Spritzen nachließ.

Somit war der gestrige  Tag eher ruhig für uns, denn Felix war bei unserer TÄ. Vorsorglich hatte ich ihn nüchtern gelassen und er konnte unter leichter Narkose gesetzt worden. Felix hatte einen fiesen großen Propf im Ohr (ohne weitere Entzündung), dieser dückte wohl auf einen Nerv und deshalb seine Symptome. Falls ihr eine Vibration bemerkt habt, dass war mein Fels, denn ich hatte mit dem schlimmsten gerechnet, denn er hat schließlich ein gewisses Alter. Ansonsten ist alles okay gewesen, PH-Wert war leicht erhöht, aber nicht beunruhigend und unsere TÄ ist mit seinem Zustand sehr zufrieden= OT: er  würde glatt für einen vierjährigen Kater durchgehen =). Mit AB, Vitaminpaste, einer Notfall-Nr. durfte Felix dann wieder nach Hause :)

Felix ist wieder fast der Alte, springen klappt zwar noch nicht ganz und auch wenn er sich schüttelt, torkelt er zur Seite. Aber das es von einer Minute zur anderen besser wird kann man nicht erwarten. Wir sind nur froh, dass es ’nur‘ ein Propf war ;). Shadow geht es auch ganz gut, er ist total lieb zu Felix und ärgert ihn im Moment gar nicht :).

Den Twitter-Cats senden wir ein dickes Danke, denn sie haben auf Twitter für Felix mächtig *heilschnurren* gemacht :kiss: