Katz, wie die Zeit vergeht

Katz, nun müssen wir uns langsam mal melden, die ganze Woche rannte die Zeit bei uns nur so.

Die Brötchenstelle vom Frauli wurde verkauft und zum 1. April hat Frauli zwei neue Chefs (zwei langjährige Kollegen). Somit ist aktuell einiges mehr auf der tgl. To-Do Liste.
Fraulis Mutter ist dann auch noch einmal ins Krankenhaus gekommen (da wurde sie bereits im Januar operiert) und wenn alles gut läuft, dann ist sie da Anfang nächster Woche wieder raus.

Deshalb hatte Frauli auch 2x 5 Tage Urlaub, denn sie muss einiges an Alturlaub abbauen. Alles schafft Frauli bis zum Stichtag nicht, diese werden von den neuen Chefs übernommen.

Katz, wie die Zeit vergeht

Somit haben wir uns in der knappen Freizeit von Frauli verwöhnen lassen, denn unsere Streicheleinheiten sind auch sehr wichtig.
Ein paar Tage können vielleicht noch ziemlich kurz werden, jedoch werden die Tage auch wieder länger ;)
Wenn wir abgetaucht sind, dann werden wir kleine Hinweise geben ;)

Hinweisgeber # Monti
Frauli hat letzte Woche auch ein bissel in Erde gewühlt und etwas dekorativ gewesen. Den Kolleginnen hat sie dann ein bissel Frühlingsglück gebracht :)

Und bei euch so, die Tage auch für die To-Do-Liste zu kurz?
Startet gut in den Sonntag.  :kuss:

2 Responses to Katz, wie die Zeit vergeht

  1. Lakritzeundco sagt:

    Hier gibt es bei uns allen Fünfen keine solche Liste. Wir machen das, wozu wir gerade Lust haben. Nur Mama hat einen Kalender, wo Arzt, Zahnarzt und Physio eingetragen werden. Sonst würde sie das völlig vergessen.
    Diese Glücksgläser hat sie auch ganz viele. Gefüllte und leere. Die mag sie sehr.
    Lasst euch schön kraulen. Das machen wir auch gleich. Denn heute und letzten Mittwoch war sie mit ihrer Freundin den ganzen Tag in der Sonne von Neuruppin.

  2. Bine mit Angel sagt:

    Oh, das ist ja doof, dass Fraules Brötchenstelle verkauft wurde, aber dennoch hatte sie ja nochmal Glück dabei, dass sie ihre neuen Chefs schon kennt und die wissen, was sie an ihr haben.
    Und dass die Mama von Eurem Fraule noch mal ins Krankenhaus musste, hat sie ganz bestimmt auch sehr belastet. Und dass Ihr vorgeht mit Euren Streicheleinheiten, ist doch selbstverständlich :D :D :D

    Aber trotz alledem haben wir Euch vermisst!!!

    Dass die Tage für die To-Do-Liste zu kurz sind, das behauptet mein Fraule schon seit Ewigkeiten :D :mrgreen: :D Vielleicht ist es ja auch so, dass die Menschen einfach zu viel für einen Tag auf ihre To-Do-Liste schreiben :idee: :idee: :idee: Also, ich brauche so eine ja gar nicht :innocent: :innocent: :innocent: Das, was ich vorhabe, kann ich mir merken: schlafen, fressen, naschen, spielen, Vogis gucken, Fraule ärgern, mit ihr schmusen und Streicheleinheiten genießen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Habt alle einen schönen Sonntag

    Schnurrbidu

    Angel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...