Felix Check-Up Ergebnisse

Am Montag hatte Felix sein Check-Up Tag.
Soweit ist alles gut verlaufen und er sieht mit seinen coolen sportlichen Kurzfellschnitt wieder richtig schnittig aus ;)

Rehlein Felix
Hier die Ergebnisse:
Sein rechtes Ohr war wie vermutet wieder dicht. Hier hat einfaches Spülen nicht geholfen, sondern musste eingeweicht werden. Frauli muss nun 14 Tage alle zwei Tage etwas Ohrreiniger rein tröpfeln, danach einmal die Woche.

Seine Urinuntersuchung war ohne Befund= kein Struvit :)

Zähnchen top, musste nur ein wenig Zahnstein entfernt werden. Für sein Alter hat er noch alle Zähnchen :top:

Die Ergebnisse der Blutuntersuchung haben wir gestern erhalten. Originalton unserer Tierärztin ‚dieses Mal ist nicht alles gut‘
Heißt= Felixs Werte der Niere und der Schilddrüse sind nicht ganz ok. Laut unserer Tierärztin nicht besorgniserregend, aber sollte auch nicht ignoriert werden.

Hier muss in drei Monaten noch einmal eine Blutuntersuchung erfolgen. Behandlung wäre Diätfutter. Dies hat Frauli jedoch verneint, denn zum einen findet Frauli es nicht gut und außerdem lässt es sich in einem Mehrkatzenhaushalt nicht so leicht durchzuführen. Nun bekommt er homöopathische Tropfen (SUC,  2x 5 Tropfen) und sie schaut mal, was in Bezug auf Ernährung verbessert werden kann (da gibt es einige Punkte ;)) Unsere Tierärztin hat diesen Weg zum Glück befürwortet =)

In Punkto Schilddrüse wird erst einmal nichts gemacht, außer noch einmal kontrolliert. Sie meinte, dass eine kann mit dem anderen zusammenhängen.

Tropfen habe ich heute abgeholt, Blutergebnisse habe ich auch mitbekommen – da kenne ich mich jedoch gar nicht mit aus. :nervoes:

Da sind sie nun, die Alterswehwehchen  :(
Das Felix aufgrund seiner Struvit-Vorerkrankung einmal ein Nierenkandidat wird hatte Frauli schon immer vermutet, jedoch war es gestern erst einmal ein Schlag :(. Unsere TÄ meinte, dass es noch früh ist und wir nun noch etwas gegen lenken können.

Ansonsten ist Felix gut drauf, durch sein Kurzfellschnitt hüpft er wie ein junges Reh durch die Bude.
Shadow und Ernie haben sich inzwischen auch wieder beruhigt ;)

Ähnliche Beiträge

21 Responses to Felix Check-Up Ergebnisse

  1. the3cats sagt:

    Da kann man heute so viel machen ernährungstechnisch und auch unterstützend mit alternativen Therapien *find* vor einigen Jahren haben sich alle deutlich schwieriger damit getan. Und beides sind ja Sachen die man mit Ernährung prima unterstützen kann. Das wird schon. *tröst*
    Das Beratungsteam steht bereit :-)
    *Zwinkeraugen* Linus, Jasper & Lucy

    • Marlene sagt:

      Ehrlich gesagt, so verrückt mache ich mich noch gar nicht ;)
      Nur so meine Gedanken, was ich futtertechnisch noch verbessern kann und alle drei damit zufrieden sind.

      Mal schauen. Eigentlich wollte ich am WE mich einmal dran machen, aber mich hat ja ne Erkältung nieder gerafft und ich hatte dafür den Kopf nicht richtig frei :/

      LG
      Marlene

  2. Petra L. sagt:

    Auch hier werden die Daumen gedrückt,dass sich die Werte verbessern!!!

    Mit dem Diätfutter im Mehrkatzenhaushalt…da weiß ich auch nicht obs funktionieren würde ??!!!

    Die Daumen bleiben gedrückt das es nicht der Fall sein muß!!!

    VlG Petra und die wilden 5,5

  3. Fellindianer sagt:

    Wir drücken auch die Pfötchen und Daumen, dass sich die Werte wieder bessern :top:
    Das mit dem Diätfutter – ?! ich kann mir das auch nicht vorstellen wie es im Mehrkatzenhaushalt funktionieren kann … Gottseidank haben wir keinerlei Probleme *dreimalaufholzklopf*! Tips haben wir daher auch keine :?:
    VlG Michaela mit den YYYY’s

  4. Anika sagt:

    Klingt ja nicht so toll. Aber könnte schlechter sein auch. Drücken auf jeden Fall Daumen und Pfoten, dass die Behandlung anschlägt!

    Wenn du zum Thema Futter (oder zum Blutbild etc.) eine Zweitmeinung, Tipps, Hilfe brauchst, kannst du dich gerne melden, wenn du magst *anbiet*.

    lg

    Anika

    • Marlene sagt:

      Vielen Dank für das Angebot, ich komme mit Sicherheit darauf zurück :kiss:

      Ich werde dich bestimmt noch mit ein Futterfragen nerven :mrgreen:
      Wenn du möchtest, kannst du das Ergebnis der Blutuntersuchung per PDF haben.

      LG
      Marlene

  5. Ja, die Alterswehwehchen. Hoffen wir, dass Felix noch lange fit bleibt trotz Nieren. Bei Yuri war ja bei der letzten Blutuntersuchung vor kurzem auch ein Nierenwert nicht so ganz in Ordnung. Auch nix Besorgniserregendes und lt. Tierarzt mit Futter noch gut gegen zu lenken. Aber ich habe ja das gleiche Problem mit dem Mehrkatzenhaushalt. Ich kann auf Dauer auch kein Nieren-Diätfutter hinstellen.

    Die SUC-Tropfen merke ich mir, wenn es mal schlimmer wird.

    Wie oft musst du sie denn geben ? Doch nicht 2 x täglich oder ? :eek:

    LG Frauke

  6. pashieno sagt:

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die Werte bald wieder in Ordnung kommen. Artos wird mit Renes Viscum behandelt, im Herbst möchte ich wieder ein Blutbild machen.

    Lg,

    Heike

  7. Rosi sagt:

    Hallo Marlene,

    diese hoemophatischen Sachen helfen wirklich gut.
    Du meinst du SUC von der Firma Heel oder?
    Wir benützen zum Beispiel Zeel auch von der Firma Heel, bei unserer Zazou.
    Das wirkt super für ihre Gelenke natürlich.
    Eine jährliche Blutuntersuchung ist ab einem gewissen Alter wirklich empfehlenswert.
    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr das bald in den Griff bekommt.

    Liebe Grüße

  8. Renate sagt:

    Ich drücke ganz fest die Daumen!Mit Homöopathie habe ich – entgegen meiner inneren Meinung – erstaunliche Ergebnisse machen können. Lili würde ohne Globuli vermutlich nicht mehr leben. Die ständigen Rauf-Verletzungen von Moritz heilen mit Globuli und Calendula-Tinktur innerhalb kurzer Zeit. Es ist fast schon unheimlich. Und im Gegensatz zu uns Menschen kann hier ja nicht der Plazebo-Effekt greifen …
    Ganz liebe Grüße – Renate

    • Marlene sagt:

      Habe heute auch schon gehört und gelesen, dass man damit gute Ergebnisse erzielen kann. Jens ist da skeptisch, ich sehe das jedoch anders. Dann in Verbindung mit der Ernährung bin ich eigentlich ganz zuversichtlich.

      LG
      Marlene

      • Renate sagt:

        Bei Lili hat es wunderbar geklappt. Und wenn Moritz mal wieder eine Verletzung hat, bekommt er kein Antibiotikum, sondern auch Globuli. Wo sonst normalerweise Vereiterungen entstehen (bei Katzenbiss normalerweise immer!), heilt die Wunde mit rasanter Geschwindigkeit. Ich gebe: 5 Tropfen Arnica C 200 und die Verletzung behandle ich mit Calendula-Tinktur. Danach ein paar Tage lang Phosphor C 30. Funktioniert bestens!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...