Der Frühling ist da

Die Vögel zwitschern & turteln, die Sonne lacht …ja, nun ist er endlich da – der Frühling 2009 *hüpf*

Dosinchen und ich haben die Chance genutzt und bei meiner kleinen Freiheit (die Dosis sagen dazu Balkon) weiter gemacht, denn er wird neu gestaltet.

Die Dosis bekommen neue Möbel, welche nur noch darauf warten von der Terrasse nach oben getragen zu werden.  Mein Rasenteppich muss wieder ausgelegt werden – zum Glück wächst er nicht *kicher*
Mit einer neuen Bepflanzung hat Dosinchen schon vor 14 Tagen begonnen. Ich habe eine Balkonpalme bekommen und Kirschlorbeer. Meine Katzenminze umgetopft und was aus meiner Gartenlilie dieses Jahr wird, müssen wir noch abwarten. Und heute haben Dosinchen und ich es ein wenig bunter gemacht.

Auch haben die Dosis sehr geheimnisvoll getan, denn es sollte noch etwas neues in meine kleine Freiheit einziehen.Und rechtzeitig mit der heutigen guten Laune der Sonne klingelt der Postbote und dann war er da……mein kleiner Terrassen-Kratzbaum *juhuuu* Katz, was ist der schön und so wetterbeständig soll der sein *kicher*

Eigentlich sollte ich ihn erst im Mai zu meinem Burtzeltag bekommen. Da ich jedoch ein großer Junge bin, wurde er heute schon hingestellt – wie hätte Dosinchen diesen auch im Kleiderschrank vor mir verstecken sollen *hihi*

Dosinchen hat ein paar Bilder heute gemacht, denn der Tag war einfach nur schön.
Schaut doch einfach einmal im Fotokasten nach – es sind schöne Bilder dabei.

Ich habe  den Vögeln zugeschaut und Dosinchen hat den Tag mit einem Kaffee in meiner kleinen Freiheit beendet

Der Frühling ist da

Ich wünsche euch viele Sonnstrahlen an den Fellspitzen
euer Felix

Ähnliche Beiträge

One Response to Der Frühling ist da

  1. Schnurrrr liebster Freund, katz wie toll – einen Blog habt ihr jetzt *neidischguck. Wir freuen uns sehr darüber, da können wir ja endlich mehr über Dich und Deine Sklaven lesen. Deine kleine Freiheit ist ja wirklich ein kleines Paradies. Ja, ja auch unsere Menschen sind richtige kleine Spielverderber, wenn wir uns mal einem Vogel nähern. Dabei macht es so viel Spass mit dem Federvieh zu spielen und unsere Geschicklichkeit wird dabei ja auch trainiert *kicher. Wir verstehen es auch nicht, warum die immer gleich wild in die Pfoten klatschen, wenn so ein Federvieh in unsere Krallenweite kommt.

    Dicke Nasenschubserchen von Deinen Freunden Filou und Bandit

    Ohhh ja lieber Filou und lieber Bandit, ich weiß auch nicht, weshalb die Dosis so in Panik geraten, wenn man in der Freiheit Vögel anschnattert. Als ob ich auf den Dachgiebel komme *tzz*
    Euer Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) 
;) 
:cool: 
:-( 
:kuss: 
:D 
:mrgreen: 
mehr...