Heute ist Welttierschutztag

Dabei handelt es sich um einen internationalen Aktionstag für den Tierschutz.
Tierschutz lauert an fast jeder Ecke, auch bei uns in Deutschland.  Tierschutz fängt auch auf dem Teller an *zwinker*zwinker*  😉
Nein, eure Menschheit soll nun nicht auf Fleisch verzichten, machen unsere auch nicht. Nur unsere essen es nicht jeden Tag und dann schauen sie genauer hin wo sie was kaufen.

Wir möchten euch nicht belehren, denn das ist nicht unsere Art. Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass auch wenn nicht so viel darüber berichtet wird ganz viele Tiere Unterstützung brauchen, damit für einige der vielen Tiere sich die Welt zum besseren wendet. Eine Unterstützung muss auch nicht immer finanzieller Art sein. Es hilft auch, andere auf gewisse Situationen aufmerksam zu machen und wenn ihr z.B. Decken, Körbe, nicht geliebtes Futter etc. habt, diese weiterzugeben.   Bevor ihr etwas wegwerft, fragt bei Tierheimen, Pflegestationen etc. an.

Tierheime haben es immer schwerer die finanzielle Seite zu stemmen und es ist traurig wie einfach es sich einige Kommunen machen. Gäbe es da nicht die vielen stillen ehrenamtlichen Helfer, private Pflegestationen und Spender sähe es noch bitterer aus.  :/
Zum Beispiel die Omi Elke von Engel und Teufel, denn sie kümmert sich um die Straßenkatzen bei sich in der Umgebung. Sie versorgt sie mit Futter, bringt sie zum Tierarzt und wenn sie wollen können sie an kalten und/oder nassen Tagen in der Kellerlounge Zuflucht finden.  [klick für weitere Infos]

Auch wird oftmals vergessen, dass in solchen Gebieten wie der z.B. Ukraine geliebte Haustiere ihre vertrauten Menschen verlieren, weil diese sich aufgrund der dortigen Situation nicht mehr ums sie kümmern können. So wie das bei unserem Kumpel Saanti von The3Cats+2 der Fall war, welcher durch Krise in der Ukraine vor noch nicht einmal ein Jahr obdachlos wurde, eine weite Reise auf sich nahm und dort nun seine neue Heimat gefunden hat. Seine Geschichte und zu dem Verein, welcher seine Ausreise möglich gemacht hat könnt ihr hier nachlesen [klick].

Auch ist es ganz toll zu verfolgen, was Frau Mohr so auf die Beine und Fersen stellt. Sie ist seit kurzem Gassipatin bei einem Tierheim, kümmert sich ganz toll um die Stöckchenholer und hat nun zwei tolle Aktionen ins Leben gerufen. Die ist nämlich ganz pfiffig die Frau Mohr *festenick*
Unter anderem kann man für einen guten Zweck ganz tolle und einzigartige Rezepte bei ihr erwerben und zudem hat sie noch die Aktion ‚Fersengeld‘ ins Leben gerufen. Da schwitzt die Frau Mohr für jeden Kilometer 😉  [klick für weitere Infos]

Leider ist Hilfe nicht ganz ohne finanzielle Unterstützung möglich. Die von mir hier genannten müssen auch Taler erwirtschaften, denn ohne Taler geht ja irgendwie nichts mehr. In der Ukraine müssen die Tiere ebenso wie bei Omi Elke und Frau Mohr medizinisch versorgt sowie Futter gekauft werden. Tiere aus dem Ausland haben dann auch noch Einreisebestimmungen, welche erfüllt werden müssen. Manchmal ist auch ein Flugticket erforderlich. Das alles geht leider nicht ohne Taler und wenn ihr gerne Saantis Verein HHfC, Omi Elke oder Frau Mohr unterstützen wollt, dann nehmt einfach mit denen Kontakt auf.

Wir wünschen euch einen schönen Welttierschutztag.

Ähnliche Beiträge

4 Responses to Heute ist Welttierschutztag

  1. Ein sehr schöner Beitrag !
    Ja, Tierschutz fängt im Kleinen an.
    Wir bringen regelmäßig Futter ins Tierheim. Fängt an mit Dosen, die hier verschmäht werden und dann vorher mengenmäßig aufgestockt werden. smile
    LG Frauke

  2. Hallo Kumpels,
    ja Tierschutz ist wichtig und kann auch schon im kleinen geleistet werden. Hofft hilft schon hinschauen und nicht mit verschlossenen Augen durch die Welt zu gehen. Und auch Gassi gehen im Tierheim hilft schon – dort sind oft viel zu wenig Hände, die sich um alle kümmern können. Wir finden Frau Mohrs Aktionen toll. Die 3Cats+2 – ja wir sind froh, dass auch ausländische oft vergessenen Katzies hier ein Heim finden.
    Einen tollen Beitrag habt ihr geschrieben. Danke <3
    Schnurrer :engel: und 👿

  3. Fellindianer sagt:

    Toller Artikel :top:
    Oma Elke und Frau Mohr kennen uns 😉 :kiss: oder wir sie 😉
    Leider kann man nicht immer oder allen helfen … aber viele Kleinigkeiten helfen auch!
    Wir wünschen euch eine schöne Woche,
    Maunzer, die Fellindianer

  4. Wunderbaren Artikel zum Welttiertag ! Wir kennten schon Omi Elke, und sind froh, dank euch, die anderen kennenzulernen. Schnurren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.