Schlagwort Archive: krank

Wir sind gefragt

Ruhig ist es die letzten Tage um uns geworden und selbst euch konnten wir nicht besuchen. Das tut uns sehr leid, jedoch müssen wir unser Marlenchen pflegen.  :krank: Die liegt nämlich richtig richtig flach. Das hätte sie Anfang letzter Woche selber nicht für möglich gehalten. Hat sie doch eine einfache Erkältung im Kopf gehabt, dann jedoch kamen fiese Hustenattacken, Unwohlsein und das Thermometer zeigte auch komische Zahlen an.  Mittwoch morgen ab zum Doc und seitdem sind jobben wir in der Pflege.

So sieht ihr Bereich auf dem WZ-Tisch im Moment aus. :neutral:
KrankenlagerSie selber kann kein Tee mehr sehen und KzH hat nur den Vorteil ohne schlechten Gewissen den ganzen Tag im Schlafi verbringen zu können ;)

Richtig hartnäckig ist es alles und deshalb muss sie morgen noch einmal beim Doc vorstellig werden – besser sie wie wir :roll:

Wir haben sie weiterhin stets im Blick im Blick

Wir lesen eure Feeds, können euch im Moment jedoch nicht so besuchen wie wir es gerne hätten und euch einen Schnurrer da lassen. :(

Pflegeeinsatz

Leider müssen wir im Moment eine kleine Zwangsauszeit machen. Das gilt für unser Blog sowie Blogbesuche. :(

Shadow

Marlenchen hat sich letzten Donnerstag im Garten verhoben. Freitag Nachmittag war es dann immer noch nicht besser und wurde eigentlich trotz diverser Salben schlimmer so dass der Dosi mit ihr zum Hausärztlichen Notdienst in die Stadt gefahren ist. Der Doktor hat sie dann wieder eingerenkt und mit Schmerzmittel versorgt. Zuversichtlich war sie dann, denn am Samstag sollte es zur einer Familienfeier gehen.

Leider wurde sie dann in der Nacht auf Samstag durch einen heftigen stechenden Schmerz geweckt :( Über eine halbe Stunde hat sie sich aus dem Bett geschält um wieder mehr schlecht als recht auf den Beinen stehen. Leider wollten die Schmerzmittel auch nicht so recht wirken. Somit waren sie gleich Samstagmorgen wieder beim Hausärztlichen Notdienst und die Familienfeier mussten sie auch streichen :cry: . Am Samstag hatte Frauchen dann echt Glück mit dem anwesenden Notfallarzt, denn dieser macht auch Chirotherapie. Eine halbe Stunde hat der Gute an ihr gezogen und gezerrt … teilweise tat es echt gut weh :/   Laut Bericht für dem Hausarzt ist es wohl ein krasser Hexenschuss. … welche Hexe da geschossen hat haben wir nicht gesehen *soifz*

Dosinchen hat noch Schmerzen und muss echt auf Schongang stellen. Mal schauen, was der Hausarzt morgen dazu sagt.
Und ihr kennt das ja, wenn Zweibeiner krank sind, dann müssen wir sie pflegen. Ich der Sadow habe ein besonderes Auge auf Frauchen. Bin viel in ihrer Nähe und wache auch Nachts neben ihr (sie schläft eher im Sitzen). Kaum verlässt sie das Zimmer … ich bin in ihrer Nähe.

Wir hoffen, dass es sich die Tage wieder hier normalisiert und wir euch wieder besuchen können.

Nasenstumper
Oberpfleger Shadow

PS:
Frauli bedankt sich für die Glückwünsche zum Geburtstag :kiss:

Gedopt

Inzwischen geht es mir wieder besser.

Heute habe ich ein langes Schläfchen draußen gemacht.
gedopter Monti

Letzten Mittwoch waren wir noch einmal bei unserer Tierärztin, denn es wurde einfach nach einer Woche nicht besser. Inzwischen war sogar der Ernie schon am Niesen. :eek: Wir standen zwar die ganze Zeit telefonisch mit der TÄ in Kontakt (entweder sie führt für uns Nervkosten oder ein Treuebonussystem ein :nervoes: ), jedoch wurde es einfach nicht besser.

Ich wurde noch einmal ausgiebig untersucht. Fieber hatte ich nicht, sonst auch ok und im Hals leichter Schaum. Ich hatte auch sichtbar Schluckbeschwerden. In der Praxis bekam ich Cortison gespritzt und daheim täglich Antibiotikum (letzte Dosis heute). Schon Donnerstag war eine Besserung sichtbar. =)   Jaaahaaah, ich bin nun gedopt :mrgreen:

Auch hatten wir seit dem Wochenende Hausarrest, okay Shadow durfte mal kurz raus. Zudem hat Marlene unsere ganzen Deckchen gewaschen und sonst wo Monti viel geschlummert hatte. Freitag hatte sie die Tür zur kleinen Freiheit wieder aufgemacht, auch wollte Frauli schauen wie ich mich mache … alles gut =)

Ernie sollte wenn er Niesattacken hat auch AB bekommen, da Ernie jedoch nicht so einen Verlauf wie ich hatte, bekam er nichts. Und er hat es auch nicht gebraucht :)   Felix scheint an irgend etwas geknabbert zu haben, denn auch ihm geht es wieder besser. Er nervt inzwischen wieder, dass er Hunger hat :lol:

Nun kommt hoffentlich der Alltag so langsam wieder ;)

 

Neues aus dem Krankenzimmer

kranker MontiDem kleinem Knöpfchen Monti steckt die Erkältung noch immer in den Knochen.  :krank:
Er niest zwar nicht mehr so viel und klingt nicht mehr so dumpf, jedoch ist er noch schlapp und schläft sehr viel. Auch bekommt er ab und wann noch so Nieser.
Eigentlich ist er der Wirbelwind hier und dauernd in Bewegung. Nun ist es mir ehrlich gesagt schon zu ruhig.

Heute habe ich etwas versucht ihn für ein leichtes Spielen zu begeistern, angeschaut hat er es sich und das war es dann auch.

Ich hatte eben die Betten neu bezogen (damit Montis Bakterien verschwinden  ;) ) und Monti hat es sich gleich bequem gemacht. Im Bett ist ja auch nett  :cool: Ich muss das mal bis Montag/Dienstag beobachten und ggf. muss er noch einmal bei unserer TÄ vorstellig werden.

schlafender Felix
Damit ich auch richtig in Schwung komme machte der Felix mir ab Donnerstag etwas Sorgen. :nervoes: Aufstoßen und Spucken war sein Leiden, zudem eine blasse Nase und sehr ruhig. Ich hatte so einen Verdacht, dass er sich an irgendeine Pflanze vergriffen hat – gefunden hatte ich jedoch nichts.

Nun ist es ja bei Felix so, dass er früher einmal Struvit hatte und wir es gut in den Griff bekommen hatten. Somit er ein Kandidat für ein Altersnierenleiden sein wird. Ebenso ist es bei Felix so, dass man Vorsorge machen muss, jedoch mit ihm nicht so einfach machen kann. Das macht mir ganz schön Kopfzerbrechen. Ein Tierarztbesuch mit ihm muss gut, wenn nicht sogar seeeehr gut geplant sein. Eigentlich hat er für den 10 Juli einen Termin über einen großen Check.  Ich hatte Freitag noch mit unserer TÄ gesprochen: Felix beobachten und wir werden diesen Termin wahrscheinlich nach vorne legen.

Felix futtert gut, trinkt gut und geht auch aufs Kistchen. Nimmt sonst auch an allem teil und auch ist sein Spucken/Aufstoßen weniger geworden … fast gar nicht mehr.  Da habe ich so ein wenig wieder Entwarnung ;) Den Check werden wir aber trotzdem wohl vorverlegen.

Mein Nervenkostüm ist somit sehr zart ;)
Monti sucht Nachts die Nähe und ich schlafe somit fast nicht durch, zudem die Gedanken mit Felix … und vom Büroalltag will ich lieber nichts sagen ;) mag nicht mehr :exhausted:   …. ;)

Zuckerschnute ErnieShadow und Ernie:
den beiden geht es gut.   Jedenfalls ein ähh zwei Lichtblicke. :)

Ernie geht es sogar wieder supergut. :heart: Durch die Osteophatie ist er wieder der alte Schelm. Der saust und rennt hier durchs Revier … das macht Freude anzuschauen. =)

Am 26.05 hatte Ernie seinen fast letzten Termin. Nun müssen wir 6 Wochen später noch einmal zur Kontrollbehandlung und wenn er bis dahin nicht wieder in der Bewegung eingeschränkt ist, dann machen wir vorsorglich 12 Wochen später noch einen Termin und dann bekommt er nach einem halben Jahr eine vorsorgliche Behandlung.

Das war in Ernies Fall das beste was uns unsere TÄ empfehlen konnte. :top:

Eigentlich kann es nur aufwärts gehen oder ;) *hoff*

Wer bellt hier so?

Das ist der Monti, unser kleiner Knopf hat sich erkältet.

Knöpfchen Monti erkältet

Wie Dosinchen am Dienstag aus dem Büro kam wurde sie niesend von Monti begrüßt. Da dachte sie er hätte sich leicht verschnupft.
Mittwoch am Morgen war das Niesen schon etwas dumpfer. Leider ist Mittwochs die Praxis immer erst am Nachmittag erreichbar und wir konnten am Nachmittag dann auch gleich kommen.

Der Monti hat dort nicht einmal niesen wollen. *kicher* Aber trotzdem hat er eine Halsentzündung :( Die Lymphknoten sind leicht angeschwollen, zum Glück ist er nicht verschleimt. Sie hat im dann Prednisolonacetat  (gegen Entzündungen) gespritzt und er bekommt zur Stärkung des Immunsystem Pet-M (homöopathisch).

Heute über Tag hatte Monti noch Niesattacken, klang jedoch schon besser. Heute Abend nieste er schon fast nicht mehr, scheint nun aber wohl etwas Halsweh zu haben.  Wir hoffen, dass er nach dem Wochenende wieder der Alte ist und wieder durch Revier wirbelt. :)

Wir hatten ein Sorgenbärchen

Am Sonntag machte uns der Ernie etwas Sorgen. Zog sich zurück, fand Leckerlis doof, frass auch sonst nicht und spuckte.
Gegen frühen Abend hatte ich dann unsere TÄ angerufen und wir konnten 15 Minuten später in  der Praxis sein.
Beim Abtasten in der Blasenumgebung war er empfindlich und er hatte leichte Temperatur (39.1). Sie spritze ihn etwas gegen die Übelkeit, zur Fiebersenkung und noch etwas.

Ernie-BärLeider wurde es nicht besser, sondern er spuckte nun stündlich :( Wir hatten alle eine Nacht mit wenig Schlaf. Ich hatte dann gestern morgen noch einmal mit der Tierärztin gesprochen. An Blase glaubte ich so gar nicht, denn er rannte nicht zum Klo und durch seine nicht klassische Kastration ist er vielleicht deshalb in der Gegend etwas empfindlich. Jens und ich hatten uns auch noch so Gedanken gemacht, was es sonst sein kann und uns fiel ein, dass die Katerjungs am Samstag Krabben bekommen haben. Ernie hat sich den Wams vollgeschlagen, die Anderen gar nicht mehr dran gelassen. Auch futterte er nicht und verweigerte Trinken.

Wir entschieden dann, dass der Ernie noch einmal untersucht wird und damit er Flüssigkeit bekommt, sollte er stationär da bleiben und eine Infusion erhalten. Ich würde ihn dann nach Büroschluss abholen.

Gegen 15 Uhr habe ich einmal angerufen und Ernie ging es soweit gut. Blut wurde abgenommen und hier war alles ok. Außer Gallenfarbe war etwas verändert (durch die Krabben?). Sie hatte eigentlich vor eine Urinuntersuchung zu machen, hatte sich dann aber dagegen entschieden, da nun beim Abtasten Ernie nicht empfindlich reagierte und sie auch sonst durchs Abtasten nichts feststellen konnte. Sie wollte ihn auch noch schallen.  Hier teilte sie mir dann bei Ernie Abholung mit, dass auch das Ultraschall nichts negatives gezeigt hat und auch kein Fremdkörper sichtbar war.

Wir sind uns eigentlich alle einig, dass die ollen Krabben die Ursache waren. :/ Er war aber auf dem Weg der Besserung und hatte dort  etwas gefuttert, was auch nicht gleich wieder raus gekommen ist. Auch hat ihm die Infusion sehr gut getan.

Ernie war anscheinend froh wie er mich sah. Er kam von der hinteren Ecke mittig in den Transporter. Wie wir im Auto saßen drückte er sich an die Tür, ich hatte ihn auf den Beifahrersitz gesetzt.  Wie wir wieder im heimischen Revier waren, mussten die anderen ihn erst einmal begrüßen, er aufs Kistchen und anschließend etwas leichtes gefuttert. Auch dies blieb drin und er spuckte nicht mehr. Ich war noch skeptisch und wollte erst einmal die Nacht abwarten ;) Auch die Nacht war ruhig, er begrüßte mich wie gewohnt am nächste Morgen. Seine Medikamente nimmt er auch brav ein.

Inzwischen ist der Ernie so gut wie unsere Knutschmaus wie wir ihn kennen. Mit der Ausnahme, dass er zaghaft futtert, was ja auch wiederum gut ist.

Wir danken allen für die lieben Worte, Heilschnurrer und vor allem danken wir der Kleintierpraxis in Augustfehn TÄ Wich-Glaser und ihrem lieben Team, dass sie sich so toll um Ernie-Bär gekümmert haben =)

Cool Shadow

Nein, der Shadow hat keinen Ball gefuttert :cool:   Liegt ein wenig unvorteilhaft ;)

Cool Shadow

Ich war heute morgen noch einmal bei meinem Hausarzt um die Ergebnisse durchzusprechen. Auch mit seiner zweiten Vermutung lag er nicht richtig, er hatte nämlich mich auch auf Keuchhusten testen lassen (kommt wohl wieder vermehrt vor).  Ich habe wohl eine ‚therapieresidente Bronchitis‘, pumpe mich nun mit Medis voll und soll zur Kontrolle beim Lungenfacharzt vorstellig werden. Außerdem den Rest der Woche KzH.   Mein Doc meinte ich solle mal mit offenen Fenster schlafen :nervoes: – naja, ich teste das mal :cool:
Auch muss ich mehr trinken, ist wohl bei Bronchitis auch wichtig zur Genesung. Da ich ne Kaffeenase bin, muss ich mich zu anderen Getränken zwingen und  mache ich mir nun über den Tag verteilt je ne Kanne voll Tee.

Mit dem Ernie habe ich den ganzen Nachmittag auf der Couch gelümmelt, geschlummert und brav hat er sich auch auf meine Bronchien gelegt. ;)   Auch möchte ich mich bei euch noch für die Genesungswünsche bedanken :kiss: