Archive von Kategorie: Momo~Findus~Motte

Sicherheit im Katzenhaushalt

Manchmal muss ein Katzenhaushalt sicherer gemacht werden, wie auch bei uns. Angetrieben hat es einen Katzenunfall im familären Umfeld.

Im Sommer 2016 musste unsere Verwandte Motte an einem Hinterbeinchen operiert werden (wir hatten darüber kurz berichtet). Leider musste sie 6 Wochen später noch einmal operiert werden, da die Kniescheibe wieder raus gesprungen war.  Danach heilte dann alles gut .

Als wenn diese beiden OPs nicht schon genug wären musste die Motte zum Jahresende, nämlich am 31.12.2016, noch eine OP über sich ergehen lassen. :(   Dieses Mal war es eine Vorderpfote. Motte muss vermutlich irgendwo hängen geblieben sein, denn vergleichbar mit dem menschlichen Ellenbogen war dieser Bereich bei Motte raus gerissen. Wo genau sie hängen geblieben sein könnte hat Fraulis Bruder nicht gefunden, nirgends Kratzspuren. 3 OPs innerhalb von 5 Monaten, arme Motti  :( Inzwischen ist sie wieder gut zu Fuß :)

Frauli ist dann einmal durch unser häusliches Revier gegangen. Sie hat nach den typischen bzw. häufigen Unfallverursacher wie Heizung, Griffe und sonstige Plätze, welche wir öfters aufsuchen, kontrollieren.

Außer auf einen Knackpunkt im Revier ist Frauli auf nichts gestoßen. Sie achten ja schon ein bisschen darauf. Jedoch in der Küche gibt es eine typische Unfallstelle. Herrli wollte es schon länger absichern, durch Mottes Unfall ist es jetzt mal umgesetzt worden.

Bestimmte Griffe an Schubladen und Türen sind eine typische Unfallstelle, nämliche diese Art von Griffen welche geöffnet sind und solche haben wir in der Küche.

Wenn Katzen von einer höheren Stelle springen geht meisten zuvor erst einmal eine Pfote nach unten und damit wird der Sprung unterstützt. Achte einmal darauf ;)   Da kann so ein offener Griff ganz schön tückisch sein. Die Katzenpfote gleitet in den Griff, Katze springt ab und bleibt durch den Griff hängen *autsch* . Muss nicht passieren, kann jedoch passieren.

Damit so etwas bei uns nicht passiert haben wir nun andere Griffe in der Küche
*taataaah*

Gefällt Frauli ganz gut. Pimp my kitchen  :lol:
Auf Heizungen liegen wir nicht, jedoch ist Frauli da noch am Überlegen doch etwas zu machen.

Habt ihr auch Stellen, welche uns noch nicht bekannt sind, was so typische Unfallstellen sein könnten?

Catsitting mit Pflegestufe

Nun wollen wir euch erzählen was Frauli die letzten drei Wochen etwas ausgebremst hat.

Lange Geschicht, kurz gemaunzt:
Frauli hatte Catsitting bei Momo :heart: , Findus  :heart: und Motte  :heart: gemacht.
Dieses Mal mit dem Unterscheid, dass die Motte zwei Tage vor dem Urlaubsbeginn ihrer Familie am Hinterbeinchen operiert werden musste.  nervoes

Somit war es ein Catsitting mit Pflegestufe 1-3 :mrgreen:
Mit Motte zum Tierarzt zu fahren war auch 2x ein Erlebnis für Frauli :cool:
Momo, Findus und Motte

Nun müssen nur noch Motte und Findus wieder zueinander finden, denn sie hat Findus vor der OP für ihren Schmerz wohl verantwortlich gemacht. Er war zur falschen Zeit am falschen Ort :/

Und wir, wir haben in der Zwischenzeit auf den Tischen getanzt ähhh gelegen :lol:

Shadow und Ernie schlummern auf dem Tisch
Nun werden wir auch wieder aktiver uns im virtuellen Revier melden. :)

Mottenwirbel

Motte mausert sich gut und ist ein kleiner Wirbelwind geworden. :love:
Am Sonntag habe ich ihr einen kleinen Besuch abgestattet, denn ich wurde schon gefragt, wie es denn dem Mottchen geht. :)
Morgen wird die kleine Motte 9 Wochen alt und sie wiegt nun 830 g =)


Knipsen ist gar nicht so einfach, denn die Kleine hat ein ganz schönes Tempo drauf  :mrgreen:
Gerade noch knapp 2 Meter mit der Maus entfernt, ist sie im nächsten Moment vor der Linse und das sieht dann so aus


Meine Neffe ist so lieb und stellt mir demnächst ein paar Fotos zur Verfügung :top:

Motten-News

Heute gibt es mal wieder ein paar News von Motte. Die Kleine wächst und entwickelt sich auch ganz gut.
Motte ist inzwischen 6 Wochen jung und ein richtiges Knuffelchen :love:.


Nachdem Motte ihr neues heimisches Revier bezogen hatte wurde sie ein paar Tage später der TÄ von Momo & Findus vorgestellt. Diese meinte, dass Motte da man gerade 4 Wochen jung sei und somit beim Tag ihrer Rettung 3 Wochen war :shock:. Wäre sie von Momos & Findus Familie nicht gefunden worden, bzw. hätte die Vier sich Motte nicht angenommen, dann hätte die Süße es wie ihre Geschwister nicht geschafft!

Meine Schwägerin hatte dann die Wochen/Tage zurück gezählt und für Motte den 04.10 als Geburtstag festgelegt (gerettet am 25.10). Wir feiern dann in Zukunft ein Triple,  denn an diesem Tag hat meine Mutter, wie auch meine Schwägerin ebenfalls Geburtstag. =)

Auch finde ich das Datum aus einem anderen Grund passend (meine Schwägerin weiß es vielleicht gar nicht :innocent: ), denn schließlich ist doch am 04.10 Welttierschutztag und es passt bei/auf  Motte. :cool:

Gewicht kann ich euch im Moment gar nicht sagen, denn die Haushaltswaage bei denen wurde irgendwie geschrottet – nein, Motte war es nicht :lol:

Momo, Findus und Motte haben nun auch eine eigene Kategorie im Schnurrblog bekommen, denn einige Beiträge haben sie ja schließlich schon und weitere folgen=)

Urlaubsmitbringsel oder….

wie mein Bruder meinte „im Urlaub etwas eingefangen“ :cool:

Mein Bruder war mit seiner Familie auf Usedom (meine bei Heringsdorf) im Herbsturlaub. Wie sie letzten Dienstag in der Nähe vom Flughafen spazieren gingen, stackselte ihnen ein kleines lautes schwaches Etwas entgegen. … ein kleines Kitten, ca. 5 Wochen alt. :o

Sie waren dann auf der Suche nach der Mutter, jedoch erblickten sie in einer kleinen relativ frisch ausgegrabenen Grube zwei weitere Kitten – tote Kitten  :(.  Durch eine kleine Abschrägung (absichtlich so gegraben :?:) gelang es dem dritten Kitten dieser zu entfliehen.

Da sich eine Übergabe an den Tierschutz oder sonstigen befugten Person als schwierig erwies, nach vielen erfolglosen Telefonaten und der Vorstellung bei einer Tierärztin entschied meine Schwägerin die Kleine zu behalten. Mein Bruder wurde dreifach überstimmt und es sind sogar Ferrero Küsschen zur Bestechung übergeben worden :lol:.

Und somit darf ich vorstellen: die kleine Motte :love:.
Knappe 300g schwer und seit dem Wochenende im heimischen Revier angekommen.

Sie macht sich ganz gut, hat einen gesunden Hunger und ist ganz schön flott unterwegs … kleine Fußhupe :mrgreen:
Wenn sie so durch die Gegend pfotelt und dann meine Schwägerin hört, peilt sie sofort die Richtung Ersatzmama an :)

Momo und Findus ist das kleine Etwas noch nicht so ganz geheuer. Findus ist da eine Spur neugieriger und wer weiß, vielleicht entwickelt sich ja bei Momo eine Art Muttergefühl. ;)

Vorwarnung: ihr bekommt nun ab und wann Mottenbilder zu sehen ;)

da freuen sich zwei …

 das nach 19 Tagen endlich ihre Familie wieder da war =)
Und dadurch bin ich meinen Catsitting-Job bei Momo & Findus wieder los :cool:

Findus … welch ein Unterschied

Schön länger wollte ich euch zeigen, wie Findus sich entwickelt hat.

Wenn ihr meint eure seien Wuchtbrummen, dann habt ihr Findus noch nicht gesehen :-))
Wenn dieser einem entgegen pfotelt, denkt man es handelt sich um einen ferngesteuerten Fellknäuel :lol:

März/April 2010
zu dieser Zeit ging es Findus nicht gut.  Er war noch nicht lange bei der Familie … wer weiß, was er vorher alles durchmachen musste.

Und so sieht der „Kleine“ heute aus
Dezember 2010

Hammer oder;-)
Mit viel Liebe, Geduld und Homöopathie wurde das Kerlchen wieder aufgepäppelt :]

Obwohl er ja mit dem kurzem Fell und seinen kleinen O-Beinchen auch was frechen hatte :herz: :lol:

Der lieben Momo geht es auch gut, jedoch hat sie sich gestern lieber in ihrem Körbchen zurück gezogen…. vielleicht zu viel Trubel die letzten Tage :cool: